Ratschläge für Arbeitsgarderobe

#1
Hallo zusammen,

bei meiner Arbeit (IT-Branche) gibt es keinen offiziellen Dresscode. Die Bandbreite der Kleidung von Kollegen erstreckt sich von Jeans & Kapuzenpullover bis Anzug mit Krawatte und EST. Die meisten Kollegen (ca. 90%) tragen jedoch Anzug und Hemd (ohne Krawatte und EST), was meiner Meinung nach aktuell der 'Standard' ist.

Bisher gehörte ich zu der Anzug-Fraktion, im Sommer trage ich gelegentlich Chinos mit Hemd (ohne Sakko). Im Büro ist es gerne warm, da bin ich froh wenn ich die Chinos nach dem Vollschwitzen einfach in die Waschmaschine werfen kann.

Da sich der Kleidungsstil der Kollegen tendenziell nun lockern wird, möchte ich auch meine Garderobe daran anpassen. Bisher sieht meine Arbeitsgarderobe folgendermaßen aus:

Anzüge:
2x Navy (einer davon mit leichter Struktur)
1x Grau
1x Anthrazit
1x Schwarz (nur noch Sakko vorhanden, Hose hat sich verabschiedet)

Hemden:
3x blau
5x weiß
2x weiß mit schwarzem Muster
1x schwarz
alle mit Kentkragen

Zusätzliche Hosen:
1x Chino Navy
1x Chino grau
1x Chino schwarz
1x Jeans blau

Schuhe:
- schwarze Plain Derby
- schwarze Plain Oxford mit Captoe

Kreis Gürtel in schwarz


Im Winter und Sommer würde ich nun gerne vermehrt Chinos / Stoffhosen tragen (waschbare Hosen bevorzuge ich).

Nun habe ich folgende Fragen:
  • Was würdet ihr obenrum zu Chinos anziehen? Nur Hemd ist für mich im Winter zu kalt, daher geht mein Gedanke in Richtung Sportsakko mit Hemd oder Pulli mit Hemd darunter. Was haltet ihr davon und habt ihr bessere Ideen? Welche Pullis (Stoff, Hersteller, etc.) könnt ihr dafür empfehlen?
  • Passen schwarze Plain Oxfords mit Captoe zu dem oben beschriebenen Stil (Chino, etc.) oder sind sie dafür zu formell?
  • Welche Kombinationen aus dem bereits vorhandenen seht ihr, bspw. welche Kombination aus Sakko, Hemd, Chino und Shuhe?
  • Was würdet ihr zusätzlich empfehlen anzuschaffen?
 
#2
  • Was würdet ihr obenrum zu Chinos anziehen? Nur Hemd ist für mich im Winter zu kalt, daher geht mein Gedanke in Richtung Sportsakko mit Hemd oder Pulli mit Hemd darunter. Was haltet ihr davon und habt ihr bessere Ideen? Welche Pullis (Stoff, Hersteller, etc.) könnt ihr dafür empfehlen?
Bei Pullies würde ich zu Brunello Cucinelli oder Loro Piana greifen.

  • Passen schwarze Plain Oxfords mit Captoe zu dem oben beschriebenen Stil (Chino, etc.) ?
Meiner Meinung ja, der herrschenden Meinung nach wohl eher nein.

  • Welche Kombinationen aus dem bereits vorhandenen seht ihr, bspw. welche Kombination aus Sakko, Hemd, Chino und Shuhe?
Grau zu Blau und Blau zu Grau, Weiß geht fast immer, Schwarz nur selten.

  • Was würdet ihr zusätzlich empfehlen anzuschaffen?
Braune Blücher und einen braunen Gürtel

MfG
 

stilolfski

Well-Known Member
#3
  • Was würdet ihr obenrum zu Chinos anziehen? Nur Hemd ist für mich im Winter zu kalt, daher geht mein Gedanke in Richtung Sportsakko mit Hemd oder Pulli mit Hemd darunter. Was haltet ihr davon und habt ihr bessere Ideen? Welche Pullis (Stoff, Hersteller, etc.) könnt ihr dafür empfehlen?

    Ja, Sportsakko oder Pullover. Pullover z.B. klassische Strickpullover aus Wolle mit Rundhals oder V-Ausschnitt. Ich mag die Pullover des Herstellers "Maerz". Im Sale sind sie hin und wieder für 50EUR zu erstehen, aber auch den regulären Preis von rund 100 bis 150EUR wert.
    https://www.maerz.de/herren

  • Passen schwarze Plain Oxfords mit Captoe zu dem oben beschriebenen Stil (Chino, etc.) oder sind sie dafür zu formell?

    In der "realen Welt" wird sich da kaum einer dran stören. Zum Business-Casual Outfit passen aber noch besser etwas informellere Schuhe wie z.B. Brogues (https://www.loake.co.uk/chester-rubber-sole.html) oder auch (Chukka-)Boots (https://www.loake.co.uk/spirit.html).

  • Welche Kombinationen aus dem bereits vorhandenen seht ihr, bspw. welche Kombination aus Sakko, Hemd, Chino und Shuhe?

    Ohne die Stücke gesehen zu haben würde ich graue Chino, Navy Sakko mit Struktur, blaues Hemd und schwarze Derbys kombinieren.

  • Was würdet ihr zusätzlich empfehlen anzuschaffen?

    - Chinos in braun, beige und Khaki
    - braune Schuhe s.o. und passender Gürtel
    - Sportsakko in dunkelblau / Navy
    - Hemden Business casual in blau bzw. blau-weiß gemustert (Fischgrät, Bengal-Streifen, Hahnetritt, kleine Karos...)
    - das schwarze Hemd entsorgen ;-)
P.S.: die verlinkten Marken / Produkte sind nur beispielhaft genannt.
 
Gefällt mir: Matz

SteveHH

Well-Known Member
#4
Ehrlich ? Warum anpassen. Mach das was Du willst und magst
Ich bin in meiner Firma auch der einzigste in voller Montur.
Im Büro ist das kunterbunt . Klar ich bin der Chef, aber deswegen müssen die Damen nicht im Kleid rumlaufen.
Solange es nicht Rolling Stones T-Shirt ist, geht fast alles.

Jeder so wie einer mag. Deine Kollegen machen sich auch keinen Kopf über das was Du trägst.
Mir passiert das auch schon mal das ich Overdressed für die jeweilige Situation bin (auf der Baustelle im Anzug) aber who cares ?
 

SteveHH

Well-Known Member
#5
Bei Pullies würde ich zu Brunello Cucinelli oder Loro Piana greifen.


Meiner Meinung ja, der herrschenden Meinung nach wohl eher nein.


Grau zu Blau und Blau zu Grau, Weiß geht fast immer, Schwarz nur selten.


Braune Blücher und einen braunen Gürtel

MfG
Pullover sind auch von März gut. Gute Merino Qualität.
Wenn Chino dann ehr beige mit blauem Sportsakko und Karohemd.
Braune Schuhe, können Derby, Oxford oder Monks sein.
Keine schwarzen schuhe zur hellen Chino. Der farbliche cut ist zu hart.
 
Gefällt mir: Matz

SteveHH

Well-Known Member
#6
Hallo zusammen,

bei meiner Arbeit (IT-Branche) gibt es keinen offiziellen Dresscode. Die Bandbreite der Kleidung von Kollegen erstreckt sich von Jeans & Kapuzenpullover bis Anzug mit Krawatte und EST. Die meisten Kollegen (ca. 90%) tragen jedoch Anzug und Hemd (ohne Krawatte und EST), was meiner Meinung nach aktuell der 'Standard' ist.

Bisher gehörte ich zu der Anzug-Fraktion, im Sommer trage ich gelegentlich Chinos mit Hemd (ohne Sakko). Im Büro ist es gerne warm, da bin ich froh wenn ich die Chinos nach dem Vollschwitzen einfach in die Waschmaschine werfen kann.

Da sich der Kleidungsstil der Kollegen tendenziell nun lockern wird, möchte ich auch meine Garderobe daran anpassen. Bisher sieht meine Arbeitsgarderobe folgendermaßen aus:

Anzüge:
2x Navy (einer davon mit leichter Struktur)
1x Grau
1x Anthrazit
1x Schwarz (nur noch Sakko vorhanden, Hose hat sich verabschiedet)

Hemden:
3x blau
5x weiß
2x weiß mit schwarzem Muster
1x schwarz
alle mit Kentkragen

Zusätzliche Hosen:
1x Chino Navy
1x Chino grau
1x Chino schwarz
1x Jeans blau

Schuhe:
- schwarze Plain Derby
- schwarze Plain Oxford mit Captoe

Kreis Gürtel in schwarz


Im Winter und Sommer würde ich nun gerne vermehrt Chinos / Stoffhosen tragen (waschbare Hosen bevorzuge ich).

Nun habe ich folgende Fragen:
  • Was würdet ihr obenrum zu Chinos anziehen? Nur Hemd ist für mich im Winter zu kalt, daher geht mein Gedanke in Richtung Sportsakko mit Hemd oder Pulli mit Hemd darunter. Was haltet ihr davon und habt ihr bessere Ideen? Welche Pullis (Stoff, Hersteller, etc.) könnt ihr dafür empfehlen?
  • Passen schwarze Plain Oxfords mit Captoe zu dem oben beschriebenen Stil (Chino, etc.) oder sind sie dafür zu formell?
  • Welche Kombinationen aus dem bereits vorhandenen seht ihr, bspw. welche Kombination aus Sakko, Hemd, Chino und Shuhe?
  • Was würdet ihr zusätzlich empfehlen anzuschaffen?
Was sind waschbare Hosen ?
 

bluesman528

Well-Known Member
#7
Ehrlich ? Warum anpassen. Mach das was Du willst und magst
Ich bin in meiner Firma auch der einzigste in voller Montur.
Im Büro ist das kunterbunt . Klar ich bin der Chef, aber deswegen müssen die Damen nicht im Kleid rumlaufen.
Solange es nicht Rolling Stones T-Shirt ist, geht fast alles.

Jeder so wie einer mag. Deine Kollegen machen sich auch keinen Kopf über das was Du trägst.
Mir passiert das auch schon mal das ich Overdressed für die jeweilige Situation bin (auf der Baustelle im Anzug) aber who cares ?
Danke, dass ich das nicht immer sagen muss. ;)

bei meiner Arbeit (IT-Branche) gibt es keinen offiziellen Dresscode. Die Bandbreite der Kleidung von Kollegen erstreckt sich von Jeans & Kapuzenpullover bis Anzug mit Krawatte und EST. Die meisten Kollegen (ca. 90%) tragen jedoch Anzug und Hemd (ohne Krawatte und EST), was meiner Meinung nach aktuell der 'Standard' ist.

Bisher gehörte ich zu der Anzug-Fraktion, im Sommer trage ich gelegentlich Chinos mit Hemd (ohne Sakko). Im Büro ist es gerne warm, da bin ich froh wenn ich die Chinos nach dem Vollschwitzen einfach in die Waschmaschine werfen kann.

Da sich der Kleidungsstil der Kollegen tendenziell nun lockern wird, möchte ich auch meine Garderobe daran anpassen.
Warum? Was machst Du, wenn die Kollegen Baby-Strampelhosen anziehen? :) Haben die Kollegen Dich auch gefragt, ob sie sich Deiner Kleidung anpassen sollen oder hast Du bisher den Standard gesetzt? ;)

Ich finde es aber irgendwie beachtenswert, wenn in einem Unternehmen der IT-Branche 90% der männlichen Anwesenden Anzug tragen. Bei mir in meinem IT-Unternehmensbereich (DAX-30-Konzern, internationales Umfeld) sind es eher 10%. Ich finde, darauf kann man aufbauen. :cool: Einfach beim Anzug bleiben, Rotation verbessern und bei Krawatten und Einstecktüchern aufstocken.
 
#8
Empfehlenswert ist ein Blick auf die aktuelle italienische Mode. Dort werden ja bevorzugt Kombinationen gefragt. So kannst du deinen Stil auflockern und doch dir selbst treu bleiben.

Sofern du magst, kannst du auch zu mutigeren Mustern und Farben bei Accessoires greifen.

Liebe Grüße,

Christian
 
Oben