Qualität von Oertel Schirmen??? (meiner ist bereits undicht)

Prada-Bügelwasser

Active Member
Guten Abend,

letztes Jahr Weihnachten hat mir meine Freundin folgenden Oertel Taschenschirm geschenkt:

http://www.regenschirme.de/herren/o...ndmade-taschenschirm-ahorn-glencheck-rot.html

Ein sehr schöner Schirm, der sich bis jetzt auch als sehr stabil erwiesen hat.

Leider hat meine Freundin damals zwei Bestellanläufe gebraucht, da das erste Exemplar am Spitzenknauf eine tiefe dicke Schramme hatte. Offensichtlich hat da bei Oertel vor dem Versand keine Endkontrolle stattgefunden.

Nun ist mir vor einigen Monaten aufgefallen, dass der Stoff des Schirms bereits undicht ist. An einem sehr verregneten Tag, tropfte es an diversen Stellen durch das Schirmdach. Nun muss ich dazu sagen, dass ich entgegen der Empfehlungen, den Schirm auch in feuchtem Zustand zusammengefaltet habe. Dies soll ja angeblich zu undichten Schirmen führen. In der Praxis ist es aber oftmals ein Ding der Unmöglichkeit, den Schirm in Bus, Bahn oder Taxi aufgeklappt trocken zu lassen. In all den Jahren habe ich es mit billigen Schirmen auch so gemacht und da war noch nie einer undicht. Selbst nicht der 2,50 Euro Schirm aus dem Euroladen.:confused: War doch recht erschrocken, als ich den undichten Oertel bemerkte...

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit Oertel gemacht? Was machen die Herren unterwegs in Bus und/oder Bahn mit teuren nassen Edelschirmen?

Gruß
Jan
 

don_ollie

Active Member
Ich habe denselben Schirm, allerdings in einer anderen Farbe, seit 2 oder 3 Jahren.

Wenn der Schirm nass ist und ich dann in die Bahn steige, rolle ich ihn zusammen. Zu Hause oder im Büro wird er dann zum trocknen wieder geöffnet. Ich habe keinerlei Probleme mit dem Schirmdach.

Lediglich der Schaft hatte sich einmal im Griff gelockert und wackelte. Dies wurde von Oertel innerhalb weniger Tage repariert. Ich würde an Deiner Stelle einfach mal Oertel anschreiben und das Problem schildern, die finden bestimmt eine Lösung.
 

Prada-Bügelwasser

Active Member
Ich habe denselben Schirm, allerdings in einer anderen Farbe, seit 2 oder 3 Jahren.

Wenn der Schirm nass ist und ich dann in die Bahn steige, rolle ich ihn zusammen. Zu Hause oder im Büro wird er dann zum trocknen wieder geöffnet. Ich habe keinerlei Probleme mit dem Schirmdach.

Lediglich der Schaft hatte sich einmal im Griff gelockert und wackelte. Dies wurde von Oertel innerhalb weniger Tage repariert. Ich würde an Deiner Stelle einfach mal Oertel anschreiben und das Problem schildern, die finden bestimmt eine Lösung.

Merci für die Auskunft. Anders als Du habe ich den Schirm auch nicht behandelt. Ich habe ihn zum Beispiel nie im nassen Zustand in das mitgelieferte Futteral gesteckt, sondern auch lediglich zusammengerollt. Ich denke auch, dass ein direkter Kontakt mit Oertel am besten sein wird. Vielleicht kann mir und meinem Schirm (noch) geholfen werden.
 

Sokrates

Member
Oertel bietet doch bei den Handmade-Produkten eine 2-jährige Garantie.
Dann dürfte Deine Reklamation kein großes Problem sein.
 

sonnenblume

Member
Ich habe seit 2010 einen Fox von Oertel. Der Schirm wird wirklich oft genutzt, auf dem Weg ins Büro via Bahn. Das einzige, was bisher Verschleiß zeigt, ist die Metallspitze - und deswegen ist sie aus Metall. Wenn er nass ist, rolle ich ihn locker zusammen und mache nur die oberer Schlaufe zu. Das reicht in der Bahn, um nicht alles nass zu machen. Zuhause (oder im Büro) wird er dann aufgespannt getrocknet. Klappt prima! Ich liebe diesen Schirm! :)
 
Oben