Premium Krawatten Hermes, Zegna ?

#1
Hallo,
aufgrund einer Umstellung meiner Garderobe will ich mir neue Krawatten zulegen. Habe bisher immer nur Hugo Boss oder Olymp gekauft, da ich Krawatten nur zu Feierlichkeiten getragen habe. Jetzt muss/kann ich das beruflich tun und habe da keine Ahnung. Ein Freund von mir schwört auf Zegna Krawatten, ein anderer auf Hermes. Welche Marke ist besser und/oder welche kennt ihr, würdet ihr empfehlen ?

Danke
 

Urban

Well-Known Member
#2
Zegna und Hermès dürften in etwa in einer Liga spielen was Material und Verarbeitung angeht.
Du solltest Dir in jedem Fall aber auch die Krawatten von Charvet, Paris, anschauen.
Es gibt noch weitere Krawatten der absoluten Spitzenklasse wie z.B. Rette, Finollo, Vanners, um nur mal ein paar zu nennen - es kommt halt darauf an welche Designs und welche Stoffe oder Macharten Du bevorzugst.
 

bluesman528

Well-Known Member
#3
Hallo,
aufgrund einer Umstellung meiner Garderobe will ich mir neue Krawatten zulegen. Habe bisher immer nur Hugo Boss oder Olymp gekauft, da ich Krawatten nur zu Feierlichkeiten getragen habe. Jetzt muss/kann ich das beruflich tun und habe da keine Ahnung. Ein Freund von mir schwört auf Zegna Krawatten, ein anderer auf Hermes. Welche Marke ist besser und/oder welche kennt ihr, würdet ihr empfehlen ?
Hermès > Zegna, ist aber auch musterbezogen auf eine häufig nervige Weise aufdringlich. Wenn einem das gefällt, wäre auch Salvatore Ferragamo oder Italo Ferretti eine Alternative.

Für klassische geometrische Musterdrucke englischer Prägung, die in Beruf und Freizeit immer funktionieren, würde ich folgende (überwiegend italienische) Anbieter empfehlen: E&G Cappelli, E. Marinella, Shibumi, Drake's, Viola Milano, Petronius.
 
#5
Danke für eure Antworten. Habe mir jetzt mal Hermes, E. Marinella, Drake und Zegna Krawatten angesehen. Drake ist sehr klassisch und für E. Marinella habe ich nirgends einen Shop gefunden, Zegna hat da vereinzelt schöne Muster, Hermes hingegen Blätter, Blümchen und Tiere. Selbst die unifarbenen Krawatten sind mit H's überzogen, was mir nicht wirklich zusagt. Ich eine große Auswahl an Krawatten neben D&G und Gucci , auch von Tom Ford gefunden, wie ist dort die Qualität ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Urban

Well-Known Member
#6
Tom Ford ist Fashion, das Design steht im Vordergrund und nach Qualität braucht man da eher weniger nachzufragen.
Das Gleiche gilt für Krawatten von sehr bekannten Schneiderfirmen.

An sich ist dagegen nichts einzuwenden wenn man mehr Wert auf das Design als auf die Qualität legt, da es nur eine Frage der persönlichen Einstellung ist.
Die Frage ist halt was Du suchst, Motivkrawatten, Blockstreifen [dabei bitte auf die Symbole des britischen Militärs, Unis + Clubs achten], Tartan-Muster, für die gilt ähnliches, da zahlreiche Muster Clans oder Gegenden in Schottland + UK zugeordnet sind, oder Paisley-Variationen...

Schau Dir mal die Seiten von Liberty und Duchamp, beide London, an.
Zuerst den Überblick verschaffen welche Richtungen es bei der Krawattengestaltung gibt und dann versuche Deine persönliche Geschmacksrichtung so ganz grob am Anfang auszuloten.
Wichtig wäre noch, dass Du bei der Auswahl etwas aussuchst, was auch zu Deiner Statur passt... schwere Stoffe, die einen wuchtigen Knoten ergeben passen weniger gut zu sehr schlanken Menschen, um nur mal ein Beispiel zu nennen.

Also stöbern....
 

Newton

Well-Known Member
#7
Charvet macht tolle Krawatten, weiss jedoch nicht, wo es die außer in Paris neu zu erwerben gibt. Mit etwas Übung und genauer Prüfung kann man Krawatten gut gebraucht kaufen, ohne Abstriche in der Qualität in Kauf nehmen zu müssen. Im Zweifel den Verkäufer mit allen Fragen löchern und nie annehmen, dass etwas so sein wird, wie man es sich wünscht, wenn es nicht explizit genannt ist. In solchen Fällen immer nachfragen.
Sehr gute Qualität und ehrliche Beschreibungen findet man natürlich gerade auch hier im Forum.
 

Garry Groupie

Well-Known Member
#9
Zegna und Hermès dürften in etwa in einer Liga spielen was Material und Verarbeitung angeht.
Du solltest Dir in jedem Fall aber auch die Krawatten von Charvet, Paris, anschauen.
Es gibt noch weitere Krawatten der absoluten Spitzenklasse wie z.B. Rette, Finollo, Vanners, um nur mal ein paar zu nennen - es kommt halt darauf an welche Designs und welche Stoffe oder Macharten Du bevorzugst.
Hermes und Zegna auf eine Stufe zu stellen finde ich schwierig.
Wenn man als Anfänger gebraucht kauft, macht man bei Hermes nichts falsch.
Bei Zegna kann man jedoch auf Grund der diversen Linien auch schnell was erwischen, was deutlich unter Hermes liegt.

Zu Gucci und Tom Ford:
Ich habe einige Gucci aus der Zeit in der Tom Ford dort tätig war. Diese sind wunderschön und irgendwo zwischen Hermes und Marinella einzuordnen.
Wie es aktuell ist weiß ich nicht.
Tom Ford produziert meines Wissens nicht selbst. Du kannst also günstiger direkt bei den bereits genannten kaufen. Zu zahlst bei TF halt massig Aufschlag für den Namen. Die Qualität (auch der Anzüge) ist jedoch grandios.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben