Orthopädischer Schuhmacher

#1
Hallo,
da ich etwas schwierige Füße habe und normalerweise Einlagen verwende bin ich gerade am Überlegen evtl gleich den ganzen Schuh beim orthopädischen Schuhmacher machen zu lassen. Gibt es da welche, die auch Schuhe zaubern können, die nach was aussehen? Hätte gerne ein Paar klassische Oxfords. Kann jemand was in München empfehlen?
Weiß zufällig jemand, was man als Kassenpatient dann noch zuzahlen muss?

Grüße
 
#2
hilft leider nicht wirklich aber ich weiß das ein guter orthopädischer Schuhmacher einen attraktiven Leisten hinbekommt. Der orthopädische Schuhmacher welchen ich meine sitzt aber fast am anderen Ende Deutschlands (aus Deiner Sicht)...
 

Jazznow

Active Member
#3
Hiho,
gibt es und kann so mancher. In München oder Umgebung kann ich dir leider keinen empfehlen. Bin selber aus dem Ruhrgebiet.
Dass die Kasse etwas dabei tut, kannst du aber vermutlich vergessen, wenn du nur "etwas" schwierige Füße hast. Orthopädische Maßschuhe sind für die wirklich schlimmen FUßdeformitäten, die sich eben durch EInlagen nicht mehr abfangen lassen (Spitzfuß, Klumpfuß, Lähmungen, Sprunggelenksarthrosen). Das ist auch einer der Gründe warum orthopädische Schuhe häufig so klobig aussehen: Da wird kein gesunder Fuß versorgt, sondern wirklich die Härtefälle.
Solltest du doch einen Schuh von der Kasse genehmigt bekommen, wird dein Eigenanteil für Straßenschuhe 86€ (mit gesetzl. Zuzahlung), bzw. 76€ (wenn du von der gesetzl. Zuzahlung befreit bist) sein. Haus-, Bade-, und Sportschuhe haben etwas abweichende Eigenanteile.
wenn du Ledersohle und hochwertiges Oberleder willst oder besondere Wünsche hast, was die Schuhgestaltung angeht, kann (und wiird wohl auch in den meisten Fällen) der Orthopädie-Schuhmacher eine wirtschaftliche Zuzahlung verlangen, weil derartiges nicht durch die Kassenpreise abgedeckt ist.

Gruß
Jonathan
 
Oben