Obstbrand Williamsbirne

Guenter

Well-Known Member
#1
Kann mir jemand sagen, ob der Umstieg von "Schladerer Williamsbirne" auf "Ziegler Williamsbirne", "Ziegler Wildbirne", "Ziegler Quitte" oder "Ziegler-Apfelbirne" lohnt?

Wenn ja, welches ist die Empfehlung?
 

Adolesco

Active Member
#2
Ja, mMn Welten dazwischen.

Ich finde Williamsbirne leckerer als Äpfel & Birnen, ist aber ja mWn auch ein recht deutlicher Preisunterschied.
Die anderen beiden habe ich noch nicht probiert.
 

Beethoven

Well-Known Member
#3
Kann mir jemand sagen, ob der Umstieg von "Schladerer Williamsbirne" auf "Ziegler Williamsbirne", "Ziegler Wildbirne", "Ziegler Quitte" oder "Ziegler-Apfelbirne" lohnt?

Wenn ja, welches ist die Empfehlung?
Wie soll man das beantworten? Etwa so?

"Ziegler ist aufgrund des Geschmacks genau 14,43 Euro pro Flasche mehr wert, kostet aber 17,49 Euro pro Flasche mehr als Schladerer. Lohnt also nicht."

Oder so? "Ich habe schon für deutlich weniger Geld von schwäbischen Hausbrennereien ebenso gute Brände kaufen können, nur steht da nicht Ziegler drauf."

Ich könnte aber auch so antworten: "Schnaps lohnt immer."
 

Guenter

Well-Known Member
#4
Die ersten 2 Antworten von "Adolesco" und "Avangarte-p-e" waren vollkommen in Ordnung. Vielen Dank dafür.

Die dritte Antwort hätte sich "Beethoven" auch sparen können. Es geht doch hier im Forum immer um sehr subjektive Einschätzungen des Einzelnen, die sich nicht monetär bemessen lassen, anhand derer man sich aber ein Bild machen kann.

Im übrigen ist mir meine freie Zeit derzeit zu kostbar, um mich auf in den Schwarzwald zum testen von "Birnenbrennern" zu machen. Ziegler und Schladerer haben m.E. den Vorteil, dass sie überall verfügbar sind und die Qualität halbwegs gleichbleibend ist.

Um es kurz zu sagen: Mir reicht momentan "Birne von der Stange".

Ich hoffe, dass noch ein paar Tipps zu "Ziegler-Birnenbränden" gegeben werden.
 

Beethoven

Well-Known Member
#6
Die dritte Antwort hätte sich "Beethoven" auch sparen können. Es geht doch hier im Forum immer um sehr subjektive Einschätzungen des Einzelnen, die sich nicht monetär bemessen lassen, anhand derer man sich aber ein Bild machen kann.
Ach Mensch, da gibt man sich solche Mühe...

Darauf gönne ich mir jetzt erstmal einen Birnenbrand. Da wir allerdings zehn verschiedene Obstbrände im Regal stehen haben, muss ich erstmal abwägen, welcher es sein soll.

Mein Kommentar war übrigens durchaus ernst gemeint: Es gibt Brände für weniger Geld, die mit Ziegler qualitativ mithalten können. Wenn Du eine Empfehlung haben möchtest, würde ich z.B. den Brand von Rudolphi aus Sinzheim ins Spiel bringen.

Prost!
 

Anhänge

udo

Active Member
#7
Ich kann Dirker immer wieder empfehlen. Preis/ Leistung ist wirklich sehr gut und die Auswahl riesig. Haben auch einen Onlineshop...
 

Adolesco

Active Member
#8
Ach Mensch, da gibt man sich solche Mühe...

Darauf gönne ich mir jetzt erstmal einen Birnenbrand. Da wir allerdings zehn verschiedene Obstbrände im Regal stehen haben, muss ich erstmal abwägen, welcher es sein soll.

Mein Kommentar war übrigens durchaus ernst gemeint: Es gibt Brände für weniger Geld, die mit Ziegler qualitativ mithalten können. Wenn Du eine Empfehlung haben möchtest, würde ich z.B. den Brand von Rudolphi aus Sinzheim ins Spiel bringen.

Prost!
Alte Zwetschge FTW! :)
 

Guenter

Well-Known Member
#10
Guten Morgen,

der Williams-Birnenbrand von Ziegler hat gestern für 68 € seinen Weg von der Metro in mein Wohnzimmer gefunden und wurde auch gleich geöffnet.

Ein sehr weicher, klarer, sauberer, ja fast frischer, unverfälschter Geschmack.

Getrunken habe ich Ihn aus dem "Single-Malt-Whisky-Glas" aus der "Riedel-Bar-Serie". (Das Glas hat den Vorteil, dass es in der Spülmaschine relativ gut steht und sich gut reinigt, im Gegensatz zu den engen Obstler-Gläsern, die man von Hand spülen muss.)

Grüße
 
Oben