Neues Roetzel Buch: Der Gentleman nach Maß

MBuerkle

Active Member
Schlimmer geht bekanntlich immer.

Lesen Träger von COVE die große deutsche Tageszeitung oder das genannte Magazin?

Sorry, ich habe etwas den Faden verloren:

Sprechen wir jetzt von der Qualität der Publikationen in denen Roetzel schreibt

ODER

Sprechen wir von der Qualität der Artikel, die Roetzel schreibt?

Dass das TOP MAGAZIn Mist ist, ist mir durchaus bewusst.

Bei der Bewertung der journalistsichen Arbeit von BR spielt es jedoch keine Rolle, ob er seine Cove-PR im top Magazin oder in der WELT zum Besten gibt.
 

Andreas Gerads

Stilmagazin-Inhaber
Sorry, ich habe etwas den Faden verloren:

Sprechen wir jetzt von der Qualität der Publikationen in denen Roetzel schreibt

ODER

Sprechen wir von der Qualität der Artikel, die Roetzel schreibt?

Dass das TOP MAGAZIn Mist ist, ist mir durchaus bewusst.

Bei der Bewertung der journalistsichen Arbeit von BR spielt es jedoch keine Rolle, ob er seine Cove-PR im top Magazin oder in der WELT zum Besten gibt.

[Denk dir an dieser Stelle das Triple-Faceplam-Bild, das ich aus Urheberrechtsgründen nicht ins Forum hochladen will]

Boah ey!
 
Ich habe das Buch in einem Stuttgarter Buchhaus durchgeblättert. Ich finde es eine interessante Idee, für mehr müsste ich es wirklich durchlesen.

Was mir nur aufgefallen ist, viele Fotos des Bandes, den ich zur Ansicht in der Hand hatte, hatten Fussel beziehungsweise helle Stellen. Das hat bei ganzseitigen Bildern und angesichts der Größe des Buches einen schlechten Eindruck gemacht.

Ich war mir nicht sicher, ob das an dem Exemplar lag. Deshalb: Ist das auch jemand anders aufgefallen?
 

oregffm

Member
Habe das Buch zu Weihnachten bekommen. Ich finde es ganz nett, nicht mehr und nicht weniger.

Die portraitierten Schneider sind ohne roten Faden aneinander gereiht und sind auch nach keinem mir erkennbaren Schema ausgewählt. Dadurch das er unbedingt einige seiner deutschen Buddies portraitieren musste wirkt das Buch, leider, an manchen Stellen etwas hinterwäldlerisch. Die Fotos kommen bei weitem nicht an die einiger Englischer Kraftmeier heran die unter meinem Wohnzimmertisch schlummern.

Nichtsdestotrotz ist es schönes Buch das ich gerade mit Freude lese. Ich denke hier ist Herrn Roetzel seit laaaaanger Zeit wieder etwas Gutes gelungen. Es ist seit dem Standartwerk Der Gentleman das erste Buch das sich nicht an den sartorialen Analphbeten richtet sondern auch für den gebildeten Anzugträger interessant sein kann.
 
Oben