Morgen Ladage & Oelke

Tittapå

Well-Known Member
Was haben denn die Armlängen mit der Händigkeit zu tun? :oops:
Von mehreren älteren Schneidern hörte ich, dass Rechtshänder ihr Leben lang meist mit rechts tragen/schleppen/ziehen ... daher der rechte Arm nach mehreren Jahrzehnten auch etwas länger geworden ist ... beim abgesteckten Sakko sah es so aus, als wenn der rechte Ärmel etwas kürzer zu sein scheint.

War also nur ein kleiner Einwurf, hätte ja ein Treffer sein können :D Wenn es richtig gewesen wäre, und dann einige nachgefragt hätten woher ich das weiß, hätte man was lustiges draus bauen können^^
 

SteveHH

Well-Known Member
Von mehreren älteren Schneidern hörte ich, dass Rechtshänder ihr Leben lang meist mit rechts tragen/schleppen/ziehen ... daher der rechte Arm nach mehreren Jahrzehnten auch etwas länger geworden ist ... beim abgesteckten Sakko sah es so aus, als wenn der rechte Ärmel etwas kürzer zu sein scheint.

War also nur ein kleiner Einwurf, hätte ja ein Treffer sein können :D Wenn es richtig gewesen wäre, und dann einige nachgefragt hätten woher ich das weiß, hätte man was lustiges draus bauen können^^
Nein ich bin Rechtshänder.
Das war vor der Anprobe.
 

SteveHH

Well-Known Member
Besser als Cove? Wie gut war denn die Passform im Vergleich (Schulter, Taille, Längen)?
Also allein die Hose, sass zu 98 % sofort perfekt.
Nur die rechte Tasche klappte etwas auf und die Länge musste noch geändert werden.

Beim Sakko, passt die Länge sofort perfekt. Meine rechte Schulter zieht etwas nach unten. Man hätte jetzt noch ein leichtes Schulterpolster einbauen können, jedoch haben wir uns dagegen entschieden.

Wollen erst einmal sehen, wie der Anzug nach 2-3 mal tragen fällt.
 

bluesman528

Well-Known Member
Also allein die Hose, sass zu 98 % sofort perfekt.
Nur die rechte Tasche klappte etwas auf und die Länge musste noch geändert werden.

Beim Sakko, passt die Länge sofort perfekt. Meine rechte Schulter zieht etwas nach unten. Man hätte jetzt noch ein leichtes Schulterpolster einbauen können, jedoch haben wir uns dagegen entschieden.

Wollen erst einmal sehen, wie der Anzug nach 2-3 mal tragen fällt.
Klingt doch sehr gut. Bin natürlich auf Tragebilder gespannt. :)
 

SteveHH

Well-Known Member
Zu der Frage mit Cove ob besser oder schlechter.
Das Gesamtbild bei Ladage & Oelke passt einfach. Es läuft alles sehr ruhig und professionell ab.
Bei Cove habe ich innerhalb von 3 Jahren 3 Geschäftsleiter verschlissen. Als letztes ist dann noch eine junge Schneidermeisterin gegangen, dass war die Letzte die ich noch kannte. Was mich immer gestört hat, das zu 80 % Auszubildende dort tätig waren. Die Konstellation war : 1 Leiter, eine Schneiderin und bis zu 3 Azubis.
Das bedeutete immer sehr viel Unruhe im Geschäft. Klar Ausbildungs muss sein, jedoch ist das hier zu viel.
Bei den Anzüge, Sakko und Hosen habe ich Teile die Spitze sitzen und auch Teile die erst nach Nachbesserungen sassen.

Es gab vor 3 Jahren so ein Erlebnis bei Cove. Wollte meine erste Flanellhose aussuchen. Man hat eine Auszubildende mit der Beratung betraut. Die hatte leider noch weniger Ahnung als ich. Das gesamte Beratungsgespräch lief extrem unrund und chaotisch ab.Wenn das mein erster Kontakt zu Cove gewesen wäre, wäre es auch mein letzter Kontakt gewesen.

Es war nicht alles schlecht, aber es wurde jetzt durch die ewigen Wechsel im Geschäft auch nicht besser.

Wenn man bedenkt, das bei Ladage & Oelke beim ersten Anzug die Hose gleich super sass, kann ich nur erahnen was für eine Fachfrau das bei mir aufgemessen hat.
 

herr-de-winter

Well-Known Member
Stimmt schon....
Nicht nur der Laden ist eine Nummer für sich, sondern auch die dort Beschäftigten machen einen kompetenten und freundlichen Eindruck. Wahrscheinlich ist der Laden nicht umsonst bereits über 100 Jahre am Markt. Solche Läden sind schon echte Perlen und damit das so bleibt, kauft man dann dort eben auch ein.
 
Oben