Materialwahl Ehering

KoQ

New Member
#1
Liebes Forum

Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr!

Ab heute kann ich sagen, dass ich dieses Jahr heiraten werde. Um den passenden Ring für uns zu finden, haben wir einige Juweliere besucht, uns beraten lassen und Ringe anprobiert. Darüber hinaus habe ich mir über die Materialwahl Gedanken gemacht und dabei Einiges im Internet gelesen. Ebenfalls habe ich das Forum durchsucht.

Wir möchten die Ringe unser gesamtes Leben tragen und dies bei jeder Gelegenheit und in jeder Situation. D.h. bei Gartenarbeit, handwerklichen Tätigkeiten, im Büro an der Tastatur und beim Schreiben mit dem Füller, uvm. Dies stellt entsprechende Anforderungen an das Material, daher meine Fragen:

- Aus welchem Material sollte der Ring gefertigt sein?
- Was muss bei der Materialwahl berücksichtigt werden (Vor-/Nachteile)?
- Welche Erfahrungen haben die Langzeit-Ehemänner mit den Ringen und deren Materialien gemacht?

Ich muss dazu noch erwähnen, dass ich bis jetzt keinen Schmuck ausser einer Armbanduhr mit Lederband getragen habe.

Ich möchte die Leser dieses Threads nicht beeinflussen und teile meine Überlegungen vorerst nicht mit.


Beste Grüsse
KoQ


Sent from my iPhone using Tapatalk
 
#2
Gelbgold ist Klassischerweise wohl das einzig infrage kommende Material.
Man kann überlegen, ob man Statt 750 585 nimmt. Ob dass nötig ist, ist aber auch fraglich und geht auf jeden Fall auf Kosten der Farbe.
 
#3
Gold ist sicherlich ein "typisches" Material. Wir fanden jedoch vor geraumer Zeit, dass Goldringe an unseren Händen "unpassend" wirken (hätten wir nie gedacht). Wir haben uns für Platinringe entschieden; und ich bin immer noch glücklich mit der Wahl.
 

Lionel_Hutz

Well-Known Member
#5
Es gibt die Regel, dass der Ehering nicht zu anderem Schmuck/Accesoires passen muss. Trotzdem kann man sich ja mal Gedanken machen:

Ich persönlich finde Gold grundsätzlich das einzig klassisch-passende Material. Im Moment ist Weißgold ja (noch) massiv in, man sollte aber bedenken, dass der Ring einen ja im günstigsten Fall Jahrzehnte begleiten wird, deswegen würde ich alles vermeiden, was zu trendy ist. Deswegen würde ich auch von so Walzen oder Drähtchen, sowie Steinen aller Art Abstand nehmen. Außerdem muss es zu Handproportionen und Teint passen.

Wie haben damals lange überlegt, da ich klassisches Gelbgold auch nicht das Gelbe (sic!) vom Ei fand. Unser Juwelier hat mit Engelsgeduld über Farben mit uns diskutiert und wir haben uns für eine individuelle Legierung entschieden, die als ehestes als extrem blasses Rosegold durchgeht. Ich finde das eine gute Lösung, da es an Uhren oder anderen Schmuckstücken nie ein exaktes Pendant hat und es gleichermaßen passend zu Weiß-, Gelb- und Rosegold ist. Profil ist dann eine klassische Linsenform in mittlerer Breite mit minimal abweichender Breite bei beiden Exemplaren wegen unterschiedlicher Handproportionen.

Was das Gold angeht, würde ich zu 585er aka 14 Karat raten. Der kleinere Goldanteil gibt etwas mehr Spielraum bei der Colorierung der Legierung und weniger penetranten Gelbstich. Außerdem ist 750er/18 Karat schon wesentlich weicher und für einen Ring den man immer trägt, sieht das dann sehr schnell ziemlich verdängelt aus. das 585er kriegt auch schon schnell genug Patina, es muss ja nicht nach einem Jahr wie gehämmertes Finish aussehen (und ständig nachpolieren würde ich auch vermeiden, Patina hat ihren Reiz).

Nach fast sechs Jahren immer noch die richtige Entscheidung. Ich habe noch keinen Ring gesehen, der mir besser gefiel als unsere.
 

Fabian.

Active Member
#6
Das hört sich gut an. Darf man mal ein Foto von dem Ring sehen? Gerne auch per PN. Ich war für später auch am überlegen ob ein Rosegold Ring nicht sinnvoll wäre, jedoch schreckt mich die "extreme" Farbe schon sehr ab.
 

Lionel_Hutz

Well-Known Member
#9
Das hört sich gut an. Darf man mal ein Foto von dem Ring sehen? Gerne auch per PN. Ich war für später auch am überlegen ob ein Rosegold Ring nicht sinnvoll wäre, jedoch schreckt mich die "extreme" Farbe schon sehr ab.


Klar, darf man. Was das Kunstlicht im Büro und das iPhone hergeben. Ich fürchte mir fehlen die fototechnischen Möglichkeiten was besseres zu liefern. Habe ml eine kupferne und eine silberne Büroklammer als Farbvergleich dazu gelegt:

IMG_3995.jpg
 
#10
Gold ist das edelste und beste Material.

Somit kann der Ehering nur aus Gold sein


Gelb oder Weiß
Glänzend oder Matt

Sind die Fragen, die du beantworten musst

Glatt oder mit Symbol, Pfalz, Naht, Linie
Es sollte nur nicht zu viel werden

Gravur sollte sein



Mittlerweile nehme ich ihn wegen Blasenbildung bei Gartenarbeiten oder beim Kraftsport ab. Zu Anfang dachte ich jedoch genau wie du
 
Oben