Lohnt Investition in Rimowa?

#1
Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken mir einen Rimowa Salsa Deluxe zuzulegen; allerdings scheue ich noch die Investition von ca. 600€, da er nur für ein oder zwei Reisen p.a. genutzt würde. Ist das Geld unter den Voraussetzungen gut investiert oder kauft man besser einen günstigeren Samsonite und ggf. später mal was Neues? Z. Zt. reise ich mit einer großen Samsonite Reisetasche, Vol. ca. 80-90 Liter, die nach ca. 15 Jahren noch wie neu aussieht. Aber man möchte eben mal ein anderes/weiteres Gepäckstück, zumal die Reisetasche platzmäßig hin und wieder an ihre Grenzen stößt.

Bin auf Eure Meinungen gespannt.

Viele Grüße
kabus
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Na viel Geld ausgeben mit billig Koffern habe ich mir auch endlich Rimowa zugelegt. Ganz andere Liga. Kann ich nur empfehlen, auch wenn etwas teuer. Na Rimowa willst Du nichts anderes mehr. Dinger sind leicht und Super zu handlen. Alleine die Rollen.
 
#3
Ja.

Teuer, aber gut. Unabhängige Tests belegen das übrigens (zuletzt glaube ich sogar die Stftg. WT). Ausserdem 5 Jahre Garantie. Alternative ist lediglich tumi oder Samsonite. Aber hier ist das Eigengewicht (fast) immer höher.
 
#4
Die hochwertigsten Serien von Samsonite sind vermutlich vergleichbar, aber letztlich auch nicht viel preiswerter. Cosmo/Cubelite kostet dann auch ~400€.
 
#6
ich benutze einen Rimowa aus der allerersten Samba-Serie - und der begleitet mich seit 13 Jahren, über alle Kontinente. Mit meinem Reisegepäck gehe ich alles andere als sanft um - im Gegenteil.

Ganz allmählich beginnen erste Verfallserscheinungen und ich werde den Koffer über kurz oder lang ersetzen müssen - gegen einen Rimowa. Mir kommt nichts anderes mehr ins Haus (für Reisen mit dem Flugzeug).
 
#7
bei der Qualität (= Robustheit insbesondere der Schliessvorrichtungen) der Koffer würde ich nicht sparen ... es gibt nichts lästigeres (und u.U. peinlicheres) als bei der Gepäckabholvorrichtung auseinanderbrechende Köffer ... für die Nichtbetroffenen ist's natürlich die Gaudi ....
Rimowa kenne ich nicht, ich habe ein Set (klein-mittel-gross-riesig) Samsonite 10-15 jährig und noch voll tauglich (aus der damals besten Serie, wie auch immer die hiess) ...
 
#8
Die Fragestellung lässt sich m.M.n. mit einem Schuh vergleichen. Für ca. 40 "Einsätze" in zwei Jahrzehnten tut es auch ein günstiger Schuh. Es ist davon auszugehen, dass der Schuh dieses überstehen wird. Analog dazu, wird auch ein günstiger Koffer diese Belastung überleben.
Wenn man jedoch eine hochwertige Verarbeitung schätzt und sich sagt, dass man den Gegenstand (Koffer/Schuh) entsprechend lang nutzt, relativiert sich der hohe Kaufpreis und man kann sich an dem Gegenstand lange erfreuen.
 
#9
Auch bei einer eher seltenen Nutzung, ist es besser einen teuren hochwertigen Koffer zu haben er "hält" und keinen billigen, der bei der typischen Flughafenbelastung bricht. Meist gehen Koffer nämlich nicht wegen der Dauer Ihrer Nutzung kaputt, sondern schlicht, weil billiges Material an Schließungen, Scharnieren, Rollen und Griffen/Gestängen verbaut ist.

Ich kann Rimowa auch nur empfehlen. Habe einen Pilotenkoffer-Trolley in Alu und sonst die Salsa Serie in mehreren Größen. Kann hier insbesondere die komfortablen 4-wheeler empfehlen.

Ach so und wenn doch einmal etwas kaputt geht: Rimowa sitzt in Deutschland, man schickt den Koffer ein und hat ihn (in meinem Fall des Pilotenkoffers) in 3 Werktagen zurück (es hat übrigens keiner dabei nach Belegen gefragt, der Koffer wurde kostenfrei in Stand gesetzt (Tasche im Deckel löste sich)).

Von daher Rimowa und nichts anderes!
 
#10
Auch bei einer eher seltenen Nutzung, ist es besser einen teuren hochwertigen Koffer zu haben er "hält" und keinen billigen, der bei der typischen Flughafenbelastung bricht. Meist gehen Koffer nämlich nicht wegen der Dauer Ihrer Nutzung kaputt, sondern schlicht, weil billiges Material an Schließungen, Scharnieren, Rollen und Griffen/Gestängen verbaut ist.

Ich kann Rimowa auch nur empfehlen. Habe einen Pilotenkoffer-Trolley in Alu und sonst die Salsa Serie in mehreren Größen. Kann hier insbesondere die komfortablen 4-wheeler empfehlen.

Ach so und wenn doch einmal etwas kaputt geht: Rimowa sitzt in Deutschland, man schickt den Koffer ein und hat ihn (in meinem Fall des Pilotenkoffers) in 3 Werktagen zurück (es hat übrigens keiner dabei nach Belegen gefragt, der Koffer wurde kostenfrei in Stand gesetzt (Tasche im Deckel löste sich)).

Von daher Rimowa und nichts anderes!
Nachdem ich einige Jahre kiloweise Bücher zwischen Uni und Wohnung in einem Rimowa transportiert hatte und schließlich der Trolleyauszug nachgab, wurde dieser ebenfalls anstandslos ersetzt.

Die Frage ist, ob Du den traditionellen Alukoffer nimmst oder das leichtere Polycarbonat, was man anderwso auch bekommt. Tumi bekommt man auch mal im Sale deutlich reduziert (habe ich bei Rimowa noch nicht gesehen).
Ich würde, wenn Rimowa, nur Alu kaufen.
 
Oben