Laufschuhe

Toenismeier

New Member
Wir machen des Öfteren Begehungen und suche deshalb schwarze Schuhe mit denen man auch mal 4-6 km laufen kann und notfalls auch im Regen. Danke im Voraus
 

eyecon

Well-Known Member
Also, ich weiß ja nicht was du normalerweise für Schuhe trägst, aber ich kann eigentlich mit allen meinen Schuhen 4 - 6 km laufen. (manchmal auch mehr). Manche würde ich aufgrund des Leders nicht unbedingt im Regen anziehen, aber die meisten mussten schon einmal einen ordentlichen Guss überstehen.

Mit was für Bekleidung sollen die Schuhe denn kombiniert werden? Eher Business oder eher Casual? Gibt es weitere besondere Anforderungen? Das hilft sicherlich eine Empfehlung auszusprechen.
 

Aficionado

Well-Known Member
Hey,
notfalls im Regen funktioniert ganz gut mit Dainite-Sohle, wenns formeller sein soll, Vibram-Sohlen oder alles mit Stollen ist gut, wenns ins schwere Gelände geht. Bei leichtem Regen habe ich aber auch mit Ledersohlen keine Probleme, rutschen tu ich damit auch wenig.
Man kann in allen guten Herrenschuhen mehrere Kilometer laufen, sofern sie passen.
Von der Machart würde ich immer Goodyearwelt oder andere stabilere Konstruktionen, wie Norvegese empfehlen, einfach weil Du im Gegensatz zu Blake oder Blake Rapid bisschen mehr zwischen Fuß und Boden hast und ich mir vorstellen kann, dass man bei Begehungen nicht immer sauberen Boden ohne Steine o.ä. vorfinden wird.
Ich bin tatsächlich seinerzeit in Florenz um die 15Km pro Tag in Rahmengenähten gelaufen, meinen Füßen gings danach prima!
 

JayBambo

Well-Known Member
Wenn rahmengenähte Schuhe Dir für mehrere km zu unbequem sind, kannst Du die Marken Steptronic (gibt es bei Görtz) und Weber Schuh mal in Erwägung ziehen. Die machen relativ formell aussehende Schuhe, die z.T. an den Fersen gepolstert sind wie Sneaker, z.T. extrem flexible Sohlen haben, z.T. ein Fußbett ähnlich wie ein Laufschuh konstruiert.
Steptronic ist billig (Regen egal) und sehr bequem, sieht aber sch...interessant aus.
Eine Anprobe bei Weber Schuh hat mich persönlich wegen der Passform nicht überzeugt.
Es gibt übrigens Leute, die reißen bei ihren klassischen rahmengenähten Schuhen das Fußbett raus und legen dann eine dämpfende Sneaker- oder Laufschuh-Einlage rein ... wenn's hilft, na gut. Der Rahmen steift die Sohle beim Abrollen trotzdem aus, so dass die Füße schneller ermüden.

Gibt natürlich auch noch abgefahrenere Sachen aus den USA ... Wolf&Shepherd (wo anprobieren?), Cole Haan Zerogrand (großartiger Laufkomfort, aber gar nicht businesstauglich).

Lass Dich mit solchen Sachen aber nicht von der Stil-Polizei erwischen ...
 

Toenismeier

New Member
Vielen Dank erstmal für die Antworten. Die Schuhe sollten schon zum Anzug passen, das mit der Sohle hört sich vielversprechend an, dass probier ich direkt mal aus.
 

Urban

Well-Known Member
Früher gab's regelmäßig das Wort zum Sonntag - ist das jetzt das zur Wochenendfreizeit?
  • Das Geheimnis ist der einzigartige Sohlenaufbau.
  • Farbige Schaum-Pads werden für ganz neue Kennerblicke sorgen.
Man muss den Männern nur erzählen warum sie so viel Geld für den Krempel ausgeben müssen,
das ist zumindest bei Schlipsen mit Vorkasse und Made in Kambodscha oder so
ja schließlich ein sehr schlagkräftiges Argument für Vorkasse und zudem sehr erfolgreich,
hab' ich mir sagen lassen.
Warum also nicht geklebte Schuhe mit Gummisohlen und Schaumstoffeinlagen, bunten sogar,
für schlaffe 260.- €.
Sonst wo gibt's dafür halt handgenähte Schuhe mit echten Ledersohlen - die sind nur halt eben nicht so bunt
für den Schaumstoff-Kennerblick.
 

JayBambo

Well-Known Member
Die Fliteless-Schuhe sind leider wegen des albernen Farbkleckses nicht hinnehmbar ...

Ich begrüße es aber, dass hier mal ein bisschen Anregungen zu dem Thema zusammengetragen werden.
Es gibt ständig neue Start-Ups, die angebliche oder tatsächliche Innovationen für bequemere "Business"-Schuhe anbieten. Das deutet auf eine entsprechende Nachfrage im Markt hin. Man muss ja nicht jedes Marketing-Blabla, v.a. nicht das von Pro-Idee, für bare Münze nehmen.

Die Ludditen unter uns müssen für Baustellenbegehungen bei Regen und Messebesuche auf Rutschboden natürlich handgenähte Schuhe mit Ledersohle vorschlagen, das war allerdings erwartbar.
 

herr-de-winter

Well-Known Member
Ich habe ein Paar Weber-Schuhe, trage die mit einer orthopädischen Einlage und kann nichts schlechtes berichten. (Außer, das sie nicht rahmengenäht sind). Wenn's mal sehr lange in Schuhen wird, ist das für mich eine vertretbare Alternative.
 
Oben