Knopf annähen

#21
Da ich mal Textildesign studiert habe (allerdings als Innenarchitekt das Diplom gemacht habe...) war es für mich immer einfach sämtliche Knöpfe händisch anzunähen.

Auch Hemdenknöpfe wollen mit Stiel angenäht sein - nur so sitzt die Frontknopfleiste ohne Beulen.
Und es ist unfassbar wie schlecht auch bei sehr teurer Kleidung die Knöpfe mit einer Maschine drangewürgt worden sind.

Nur noch der echte Masschneider wie Huntsman und weitere nähen Knöpfe im alten Stil mit Stiel an. Und bei Vierlochknöpfen immer über Kreuz weil damit dem Teufel der böse Blick abgewendet worden ist.
So hat es mir mal ein alter Schneidermeister aus Wien verraten.

Und wenn bei Mänteln und Jacken der Zwirn vorher mit Bienenwachs (nur echtes Bienenwachs dazu verwenden!) behandelt worden ist hält der Knopf deutlich länger. Auch sehr empfehlenswert bei Leder. Allerdings nur bedingt bei feinem Ziegenvelour weil hier das Wachs aufgrund des Materials unschöne Flecken verursachen kann.
 
#22
Hallo zusammen,

gibt es hier einen Kundigen, der beschreiben kann, wie man einen Knopf annäht, wenn der Stoff mit einem Futter hinterlegt ist, ohne das Futter dabei zu durchstechen?

Danke und Grüße.
 
#24
Stoff mit der Nadel greifen, statt durchstechen. Manchmal hilft es zumindest mir den Stoff ein bisschen zusammenzudrücken. Sollte aber in der Tat ohne Probleme machbar sein.
 

Tilman

Well-Known Member
#25
Geht es dir darum, Knöpfe an einem Zierschlitz eines Sakkos anzunähen? Wenn ja, ist es wirklich sehr fummelig. Wie es geht wurde bereits beschrieben. Häufig ist es so, dass dabei die unteren beiden Knöpfe durchgenäht werden können oder sogar müssen (da sie den Schlitz zusammenhalten), die oberen beiden oder drei werden hingegen nur mit dem Oberstoff vernäht. Dazu ist eine dünne, sehr flexible Nadel geschickt, die mit der Zeit immer krummer wird, dann ist es auch einfacher. Achte darauf, dass du zuvor ggf. das Futter (also durch den gesamten Stoff stecken) mit Stecknadeln absteckst, sonst kann es zu unschönen Falten am Schlitz kommen. Dann darfst du alles nochmal öffnen und neu machen. So ist es mir jedenfalls passiert.

Es ist eine echte Fummelarbeit, wenn es um mehrere Knöpfe geht, also am besten geeignet für verregnete Tage, an denen der Trench in der Reinigung ist :D
 
Oben