Kleine Fragen, schnelle Antworten

Scarlatti

Well-Known Member
Ich bin noch am üben und lernen daher die wohl für euch einfache Frage.

Könnte man an dem Hosenbein noch etwas auslassen? Ich habe ziemlich dicke Waden und daher staucht die Hose leicht dort.
Man kann die Naht vielleicht um weitere 0,2-0,3cm verschieben, dann hättest du ca. einen halben Zentimeter mehr. Dann gibts noch die gegenüberliegende Naht am selben Hosenbein. Da wäre vielleicht auch noch so ein Minizuwachs drin. Das würde sich schon zu knapp einem Zentimeter summieren. Ich habe so etwas schon mit Hosen gemacht, die sich nicht mehr verkaufen ließen aber zu schön waren, um sie wegzuwerfen.
 

Urban

Well-Known Member
Das Resumée von shoegazing ist manipulativ und falsch!
Die Spekulationen bzgl. vorhandenen Überstemmen bei "den meisten" Goodyear Welted Schuhen wirkt auf mich schlicht und einfach nur grotesk, denn viele haben gar keine oder höchstens eine pro Schuh am Außenspann,
wenn überhaupt!

Paolo Scaforas Schuhe sind eine Klasse für sich, handeingestochen und handgedoppelt, 2(!) Überstemmen,
Spitzen- und Fersenkappe aus Leder, dicke Brandsohle in einer Stärke von >4 mm statt dünnen Brandsöhlchen
mit max. 2 mm Stärke und dergleichen mehr während bei den gezeigten Fotos der anderen beiden Modelle
teilweise sogar das Gemband zum Schluss verschwunden ist, also gar nicht mehr gezeigt wird....

Objektiv wäre eine tabellarische Zusammenfassung aller Schuhmerkmale, damit der Laie auf einen Blick
die gravierenden Unterschiede zwischen Loake, Carmina und Scafora erkennen/wahrnehmen kann.
Kaum jemand dürfte dagegen die finalen Fotos aller Schuhteile interpretieren können.

Diese wurde aber weggelassen und statt dessen herum geschwallt und positiv anmutende Vermutungen
über Goodyear Welted-Schuhe angestellt obwohl die Fotos zuvor genau das Gegenteil davon beweisen!
 
Ich suche eine kleine schmale Messenger/Courier Bag aus Vollleder, idealerweise Büffel, glatt, dunkelbraun. Verschluss nach Möglichkeit mit Federmechanismus im Stile einer Aktentasche, keine Magnetverschlüsse oder Schnallen mit Dorn.

Kennt jemand geeignete Bezugsquellen?

Beste Grüße
R.O.T.
 
Kann mir jemand sagen, was genau ich hier erworben habe bei eBay? Beworben wurde der Artikel mit folgender Beschreibung:

Herrenoberhemd von Regent, neu und komplett von Hand maßgeschneidert.
Besser geht nicht, oberster Haute Cuture Level. Luxus Pur, wirklich ein feines edles Hemd mit einem phantastischen Gewebe


Zustand: neu genäht vom Schneider bei Regent

Neupreis: 450 Euro

Ich habe leider null Erfahrung mit Hemden in dieser Preisklasse, noch dazu irritiert mich das Schild "made in c.e." (noch nie gehört). Ich bin davon ausgegangen, dass Regent ausschließlich in Deutschland produziert hat. Der Verkäufer hatte eine sehr gute Reputation bei eBay, aber das ein oder andere Detail macht mich stutzig. Ich würde mich über eure Einschätzung freuen:

IMG_20191011_195825.jpg
IMG_20191011_195726.jpg IMG_20191011_195750.jpg IMG_20191011_195705.jpg IMG_20191011_195651.jpg IMG_20191011_200015.jpg IMG_20191011_195803.jpg
 
Kann mir jemand sagen, was genau ich hier erworben habe bei eBay? Beworben wurde der Artikel mit folgender Beschreibung:

Herrenoberhemd von Regent, neu und komplett von Hand maßgeschneidert.
Besser geht nicht, oberster Haute Cuture Level. Luxus Pur, wirklich ein feines edles Hemd mit einem phantastischen Gewebe


Zustand: neu genäht vom Schneider bei Regent

Neupreis: 450 Euro

Ich habe leider null Erfahrung mit Hemden in dieser Preisklasse, noch dazu irritiert mich das Schild "made in c.e." (noch nie gehört). Ich bin davon ausgegangen, dass Regent ausschließlich in Deutschland produziert hat. Der Verkäufer hatte eine sehr gute Reputation bei eBay, aber das ein oder andere Detail macht mich stutzig. Ich würde mich über eure Einschätzung freuen:

Anhang anzeigen 203374
Anhang anzeigen 203375 Anhang anzeigen 203376 Anhang anzeigen 203377 Anhang anzeigen 203378 Anhang anzeigen 203379 Anhang anzeigen 203380
Ich weiß nicht, ob Regent seine Hemden immer selbst gefertigt hat oder auch zugeliefert wurde, aber erst mal sieht das Logo nicht wie das Regent-Logo aus, das ich kenne (was erst mal nichts heißen muss), und dann stammt das Hemd, wie der Materialanhänger zeigt, offenbar vom Schweizer Hersteller Asoni. Das deutet mehr auf ein (sehr ordentliches) industrielles 150€ Hemd hin und nicht auf Luxus Extraordinaire....
 
Regent wollte neben den Anzügen auch mal Hemden anbieten. Das war wohl ein Versuch das Sortiment zu erweitern. Ich hatte selber drei Regent Hemd, im Werk in Weißenburg gekauft. Das Datum 2017 kommt ungefähr hin. Das Label stimmt, habe ich so in einem meiner Anzüge, dort steht aber noch zusätzlich "Handmade in Germany". (Regent hat verschieden Logos/Label in den Anzügen verwendet) Vergleichen kann ich es nicht, die Hemden habe ich nicht mehr, trage nur noch meine eigenen Hemden.

Regent hat die Hemden nicht selber hergestellt. Deswegen auch Made in C.E., was für Made in Communauté Européenne steht. Also hergestellt in der EU.

Aus dem Kapitel Hemden ist bei Regent aber nie was groß geworden.

komplett von Hand maßgeschneidert.
Besser geht nicht, oberster Haute Cuture Level. Luxus Pur, wirklich ein feines edles Hemd mit einem phantastischen Gewebe

Zustand: neu genäht vom Schneider bei Regent

Neupreis: 450 Euro
Die Aussage wollen wir mal seeeehr wohlwollend unter Marketing verbuchen. Das sind ordentliche Hemden, maschinell genäht, durchschnittlicher Stoff, Kragen und Manschette geklebt. Wirklich nichts besonderes. Das bekommt man beim Herrenausstatter um die Ecke. Man kann dennoch Freude an dem Hemd haben.

Neupreis von 450 € ist natürlich total absurd. Je nachdem was du bezahlt hast, kann es ein guter Kauf gewesen sein.
 
Oben