Kaufberatung: Regenschirm durchgehender Holzsstock

Diplomjodler

Well-Known Member
Liebes Forum, ich hätte gerne eure Erfahungswerte.

Ich möchte mir einen Regenschirm mit durchgehendem Holzstock zulegen. Jetzt gibt es dort verschiedene Anbieter, auf die selbst ich schon gestoßen bin.

Talarico
Maglia
Oertel (stellen nicht selbst her)
Fox
Brigg
London Undercover
James Smith & Sons

Ich habe mich darauf eingestellt, zwischen 300 und 400 Euro auszugeben. Damit dürften alle im Budget liegen.
Kann mir jemand sagen, wie ich die Obigen (oder weitere nach euren Anmerkungen) in einem Ranking einordnen kann? Soweit das geht, ich weiß, dass das immer schwierig ist.

Ich gebe zu, dass bei mir Oertel ein wenig raus ist, weil sie nicht selbst herstellen und die Auswahl doch SEHR beschränkt ist.
Nach einer kleinen Recherche ist James Smith so ein bisschen mein Favorit. Man liest sehr viel Positves. Die Schirme seien sehr stabil und sogar den Stock könne man individuell schneiden lassen.

Sind die Engländer stabiler als die Italiener (weil sie mehr aushalten müssen) ?

Wichtig wäre mir noch die Reparaturmöglichkeit, wenn mal eine Strebe bricht oder so. Vom Gefühl her würde ich schätzen, dass eine Reparatur bei den Engländer problemlos ist. Bei den Italienern bin ich da skeptisch...

Ach ja: Kann mir jemand sagen, wie ich die für mich optimale Stocklänge herausbekomme? Zumindest bei den Briten kann ich ja unterschiedliche Längen ordern. Gibts da eine Formel oder einen Punkt von dem man zum Boden misst, um die für einen selbst optimale Stocklänge herauszubekommen?

Bin für jeden Tip und Erfahrung dankbar,

Auch über Ladentipps für Schirme in NRW.
 

eyecon

Well-Known Member
Um die Liste noch etwas zu verlängern - ich habe gute Erfahrungen mit Doppler gemacht.
Ich besitze seit einiger Zeit einen Schirm von Doppler, der mir sehr gute Dienste leistet.

Was die optimale Stocklänge angeht. Da ich mir vor kurzem einen Wanderstab zugelegt habe, stand ich vor einer ähnlichen Frage.

Hier mal ein Link wo du schon mal ein paar Tips bekommst.

Ich hoffe das hilft dir schon mal weiter.

Ich sehe gerade, das Gastrock ebenfalls Schirme herstellen. Vielleicht auch noch eine Idee?!
 

unknown

Well-Known Member
kenne von oben genannten nur die maglia aus erster hand. qualitativ top. design zwischen top und richtig daneben alles dabei. kundenservice soll immer 1A sein.
für deine fragen kann ich dir per PM einen ansprechpartner geben, sofern du magst.
 

Knickerbocker

Active Member
Die zur Schirmhergestellung genutzten Stöcke kommen alle von zwei oder drei Produzenten in Italien. Wenn du einen Schirm von Fox oder Smith kaufst, kommt der Stock höchstwahrscheinlich von Francesco Maglia. Selbiges gilt für den Stoff. Die Hersteller nehmen sich nicht viel und es ist schlussendlich egal, was du nimmst. Manche sind im Detail etwas schöner und kommen mit einer Hülle, aber halten sollten sie alle. Ich selbst habe Stockschirme von Smith, Fox und Talarico. Alle drei sind sehr schön, mein Liebling ist der Smith in Kirsche und dunkelblau. Bei Maglia bitte keine Hemmungen haben, die sind absolut professionell und reaprieren auch alles. Was die Nutzung angeht sind sie leider etwas unpraktisch, gerade auch wegen ihres Gewichts und man will ihn ja auch nicht einfach irgendwo in einen Ständer stellen. Bei der Länge orientiert hat man sich bei Smith an einem Spaziertsock orientiert. Ich hatte die Länge damals so gewählt, dass lockeres Flanieren problemlos möglich ist.

In Paris gibt es noch Heurtault und in Salzburg Kirchtag, beide machen ebenfalls sehr schöne Schirme.
 

bluesman528

Well-Known Member
Liebes Forum, ich hätte gerne eure Erfahungswerte.

Ich möchte mir einen Regenschirm mit durchgehendem Holzstock zulegen. Jetzt gibt es dort verschiedene Anbieter, auf die selbst ich schon gestoßen bin.

Talarico
Maglia
Oertel (stellen nicht selbst her)
Fox
Brigg
London Undercover
James Smith & Sons

Ich habe mich darauf eingestellt, zwischen 300 und 400 Euro auszugeben. Damit dürften alle im Budget liegen.
Kann mir jemand sagen, wie ich die Obigen (oder weitere nach euren Anmerkungen) in einem Ranking einordnen kann? Soweit das geht, ich weiß, dass das immer schwierig ist.

Ich gebe zu, dass bei mir Oertel ein wenig raus ist, weil sie nicht selbst herstellen und die Auswahl doch SEHR beschränkt ist.
Nach einer kleinen Recherche ist James Smith so ein bisschen mein Favorit. Man liest sehr viel Positves. Die Schirme seien sehr stabil und sogar den Stock könne man individuell schneiden lassen.
Zu Maglia-Schirmen hilft vielleicht dieser Artikel.

Ich habe einen Oertel Handmade Classic Ahorn mit 10 Speichen made by Maglia (hier ein "Tragebild"-Beitrag im WTIH-Thread) und einen 8-speichigen Maglia-Schirm in Kastanie mit naturgewachsenem Griff (quasi ein geglättetes Astende :)) mit dunkelblauer Außen- und weinroter Innenseite. Die Schirme sind recht massiv gebaut und deswegen, wie Knickerbocker schon gesagt hat, nicht besonders leicht in der Handhabung.

Sich auf den Hersteller zu konzentrieren halte ich nicht für zielführend. Man sollte sich erst überlegen, welches Holz der Stock und welche Farbe die Bespannung haben sollte, um dann zu schauen, wo man das am besten beschaffen kann. Oder man geht gleich auf Einzelanfertigung, das ist dann sicher auch noch mal ein Eckchen teurer. Brigg bietet auf jeden Fall noch die klassische Bespannung mit Seide statt Polyester an, dann gehen die Kosten aber gleich auch mehr Richtung € 800,-.

Zu Talarico noch eine Anmerkung: Bei allen Schirmen, die ich bisher gesehen habe, war dort die Spitze aus Horn gefertigt. Das sieht sehr schön aus, ist aber, wenn man sich auf den Stock auch mal auf Asphalt aufstützt oder ihn gar als Gehstock benutzt, weniger robust als die sonst verwendeten, vernickelten Messingspitzen.
 

Diplomjodler

Well-Known Member

Anhänge

  • DSC_0076-01.jpeg
    DSC_0076-01.jpeg
    2,4 MB · Aufrufe: 187
  • DSC_0079-02-01.jpeg
    DSC_0079-02-01.jpeg
    878,3 KB · Aufrufe: 189

Diplomjodler

Well-Known Member
Hier noch zwei Fotos.

Also noch kurz zur Info (vielleicht stelle ich den Schirmmacher Schüssler noch mal gesondert vor):

Stockschirme aus einem Holz gibts in meiner VAriante und der mit dem glatt polierten Griff. Sie sind aus Kastanie, wobei es unterschiedliche Helligkeitsstufen gibt.

Stoff (und ich nehme auch an der Stock) ist von Maglia. Herr Schüssler gab an, mit Herrn Maglia befreundet zu sein. Letzterer besuche ihn auch gelegentlich.

Es gibt zwei Varianten: Den traditionellen mit 8 Streben aus Stahl und entsprechendem Gewict (meine Ausführung) und eine modernere mit 10 Streben aus flexiblem Carbon (Eigenkreation). Die Schirme werde bei Schüssler gefertig. Stoffbezug wäre aus dem vorhandnene Portfolio auch frei wählbar, wenn man was anderes haben möchte. Ich denke, nicht, dass das einen Aufpreis kosten würde.
Selbstverständlich werden Schirme auch repariert, falls erforderlich, was aber bis auf den Ersatz der Messingspitze wohl sehr selten vorkommt. Herr Schüssler war sehr stolz auf seine Fertigung. Die Garantie von Schüssler (so habe ich es verstanden) ist im Grunde lebenslang.

Ach ja: Zum Stoff hat er mir auch noch was erzählt. Dieser Tartandruck ist auch irgendwie besonders. Keine normaler Druck, sondern irgendwie .... Jedenfalls seien so die Farben viel besser und auch viel haltbarer.
Bei Fox kostet so ein Tartanmuster mal gleich 32 Pfund Aufpreis, hatte ich im Vorfeld gesehen.

Und nun das besonders Tolle: Der Schirm kostet "nur" schlappe 198 Euro. Große Empfehlung für alle Ruhrgebietler.

Hier noch mal ein Link
 

Anhänge

  • S1.jpg
    S1.jpg
    498,6 KB · Aufrufe: 138
  • S2.jpg
    S2.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 139
Oben