Indochino - Maßanzug über Internet

Andreas Gerads

Stilmagazin-Inhaber
Der Trend waren über das Internet zu personalisieren hält immer noch an und wie wir im vergangenen Jahr mit Youtailor und Herrenschmiede gesehen haben, erfährt dieser Trend auch in D noch mal etwas Schwung.

Persönlich bin ich von dem Thema bei Hemden mittlerweile angetan, da das für meine Alltagshemden bei Tailorstore kürzlich recht gut funktioniert hat (ich habe einfach ein gut passendes MTM-Hemd geklont). Was Anzüge betrifft bin ich sehr skeptisch, was ein ordentliches Ergebnis betrifft - im Vermessen zu einem Anzug stecken mir zu viele Unbekannte.

Indochino ist einer der international bekannteren Anbieter von Maßkonfektion per Internet. Bei "Off the cuff" wurde nun mal ein Anzug, bzw. der Ablauf näher beschrieben. Als ich den Text so las habe ich die ganze Zeit gedacht: Mensch, nun sag doch endlich, dass dass Ding für die Tonne ist - aber er hat das am Ende erschreckend diplomatisch gelöst:

http://offthecuffdc.blogspot.com/2010/03/indochino-going-online-to-get-custom.html
 

Rob

Member
Wo das Thema gerade auf dem Tisch liegt. Bin vor kurzem per Zufall hierauf gestoßen:
http://shop.fashion-mode-partner.de/content/wir-nehmen-mass-vor-ort.html

Maßanzug aus Indochina, aber mit "professionellem" Maßnehmen in Deutschland. Klammert man die Stoffqualität aus (bei einem 149 Euro Modell vermutlich nicht mal erwähnbar, hier könnte man ja aber ein upgrade wählen), was ist davon zu halten? Von dem Schnitt müsste man doch was erwarten können? Wie sind da die Meinungen?
 

Antonio De Curtis

Gast
Erinnert mich irgendwie an die Anzüge von Dr. Helmut Kohl...also nichts für Leute unter 75 quasi:D
 

a priori

Member
Vor einiger Zeit bin ich auch auf die Firma Indochino gestoßen und habe mal ein wenig intensiver nach Kundenbewertungen gesucht. Der allgemeine Eindruck war zwar meist positiv, allerdings sieht man schon im Katalog das größte Problem: Die Schulterkonstruktion. Auf manchen Bildern sieht diese zwar akzeptabel aus, auf manchen grässich (ich bevorzuge allerdings eng anliegende, ungepolsterte Schultern, weswegen ich das vielleicht etwas zu kritisch sehe). In irgendeinem Blogkommentar habe ich mal gelesen, dass jemand seinen (Änderungs-)Schneider gefragt hat, ob mit der Schulterkonstruktion etwas nicht stimmt. Dieser antwortete, dass denen der Sachverstand bzw. das Können für eine gute Schulterkonstruktion fehlt und sie scheinbar gar nicht wissen, was sie da tun. Möglicherweise will man mit der zu weiten Schulter auch Reklamationen vorbeugen.

Das zweite Problem sind die Stoffe: Viele der Stoffe sind Polyestermischungen, das Futter besteht immer zu 50% aus Polyester. Die Wollstoffe sind hauptsächlich Super150-Stoffe.

Positiv anzumerken ist, dass man Änderungen von bis zu 75$ erstattet bekommt, falls der Anzug nicht passt. Der Anzug ist nicht verklebt sondern "fully canvassed" und man kann die Designs nach seinen Vorstellungen anpassen. Im besten Fall hat man also für knapp 300€ einen ganz gut sitzenden Anzug (evtl. beim Änderungsschneider optimiert) der bis auf die Schultern anständig verarbeitet ist (das könnte man ja mit den 75$ evtl. verbessern lassen). Ich würde diesen Anbieter jedenfalls dem Billig-MTM-Segment in Deutschland vorziehen, und auch anderen Online-MTM Anbietern (man braucht sich nur mal ansehen, was man für Bilder von Anzügen der Firma Tailor4Less bei Google finden kann).
 

IndochinoReviews

New Member
hallo, ich hab mich etwas mit indochino beschäftig und ein blog erstellt. hier findet ihr wichtige links, reviews und einen guide, wie man das beste aus indochino herausholt. das ganze soll natürlich nicht nur werbung für indochino sein, sondern für interessierte eine plattform bieten um sich zu informieren. ich habe eine spannende themen für die nächsten woche und hoffe, es schaut mal wer vorbei! liebe grüße :)


indochino-review.blogspot.com
 

IndochinoReviews

New Member
einige von euch haben ja schon vorbei geschaut, hier nur ein kurzer ausblick über die nächsten themen: fused vs. fully canvassed and why it matters (an indochino suit cut open and inspected), a full review about my new indochino suit, shirt and tie incl. detailed professional photos.

freue mich sehr über kommentare und anmerkungen - natürlich auch kritik!
 

doctore

Gast
Positiv anzumerken ist, dass man Änderungen von bis zu 75$ erstattet bekommt, falls der Anzug nicht passt.

wozu messe ich mich ab wenn das teil dann doch nicht passt?! ist das ein "feznschädl"-bonus für menschen die nicht messen können?!

wie funktioniert das eigentlich? man misst bizepsumfang 40, brust 130 bzw. bizeps 30, brust 95. wie errechnet sich die durchschnittliche weite des sakkos? überall das gleiche beizufügen erscheint mir unsinnig?! oder?
 

IndochinoReviews

New Member
Es misst ja jeder etwas anders und grade beim ersten mal können einem schon fehler passieren. man sollte den ersten anzug nicht als endgültiges produkt sehen, sondern eher als anprobe (75$ werden erstattet, bzw. kann man auch gratis den ganzen anzug nochmal machen lassen und die abmessungen vorher anpassen)
 

a priori

Member
wozu messe ich mich ab wenn das teil dann doch nicht passt?! ist das ein "feznschädl"-bonus für menschen die nicht messen können?!

Das Problem bei Online-MTM besteht ja immer darin, wie der Schneider die vom Kunden angegebenen Maße interpretiert. Er muss ja einen Anzug zusammenbasteln für jemanden, den er nie persönlich gesehen hat und muss daher die Maße des Kunden sozusagen über einen "Idealkörper" legen (wie bei MTM ja üblich, hier aber durch die Distanz zusätzlich erschwert). Besonders im Schulter und Brustbereich ist dies problematisch, da es sehr individuelle Schulterformen gibt. Bei der ersten Bestellung gibt Indochino in diesem Bereich viel Stoff dazu (meiner Meinung nach sogar viel zu viel, wie bei den neueren Beiträgen im SF-Thread zu sehen), wohl damit es dort auf keinen Fall zu eng wird. In dem Thread wurde aber der Verdacht geäußert, dass Indochino die Schultermaße des Kunden ignoriert und die Schulterbreite wählt, die denen am passendsten erscheint. Dass dabei in den seltensten Fällen etwas Vernünftiges bei rauskommt kann man sich denken.

wie funktioniert das eigentlich? man misst bizepsumfang 40, brust 130 bzw. bizeps 30, brust 95. wie errechnet sich die durchschnittliche weite des sakkos? überall das gleiche beizufügen erscheint mir unsinnig?! oder?

Dafür müsste mal jemand einen Anzug vermessen und seine Maße angeben um die Differenz/Stoffzugabe an den jeweiligen Stellen ausrechnen zu können. Da die Firma ihre Schnitte aber anscheinend andauernd ändert wäre dies auch nur ein allgemeiner Richtwert. Ich würde die Option begrüßen, dass man die Maße eines gut passenden Anzugs schickt anstatt sich auf dieses alberne Glücksspiel einzulassen...
 
Oben