Heute noch Herrenringe?

#1
Liebe Gemeinde,

ich habe folgendes Problem: von meinem Großvater, der schon vor mehr als 30 Jahren gestorben ist, sind nur zwei Dinge in meinem Besitz. Eine Uhr und ein Ring. Der Ring ist so ein recht großes Trum aus Silber oder Platin (habe ich vergessen :rolleyes:) mit einem Zirkon in der Mitte und je einem Saphir links und rechts. Er ist aufpoliert und passt perfekt an meine linke Hand. Allerdings passt er in meinen Augen gar nicht zum Business-Outfit, weil er so gross und dominant ist. In früheren Zeiten trugen Mafiosis oder alte Männer, die etwas auf sich hielten sowas, jedenfalls verbinde ich damit solche Ringe.

Frage nun: zu was könnte man so einen Ring überhaupt heute noch tragen? Ich finde es schade, dass der Ring ungenutzt in einer Schatulle liegt.
 
#2
Aus meinert Sicht gar nicht. Leider.

Zumindest wenn ich mir den Ring Deiner Beschreibung entsprechend richtig vorstelle. Bilder würden helfen, das Urteil zu präzisieren.

Außer Ehe- und Siegelring würde ich persönlich keinen Ring tragen. Die Mafiosi und alte Männer Konnotation drängt sich leider auf.
 
#3
Ich würde ihn auch nicht tragen, aus den selben Gründen wie Orsay. Was ich mir angesichts der Herkunft des Ringes und der Bedeutung für dich vorstellen koennte, waere, ihn am Todes- und/oder Geburtstag des Verstorbenen zu tragen. So kann man fragende, verstörende oder irritierende Blicke erklären und Fragen nach vermeintlich überflüssigem oder protzigem Schmuck vornehm erklären.
 
#4
Vielleicht wäre es ja eine Option, ihn bei einem Goldschmied umarbeiten zu lassen. Viele arbeiten heute mit Visualisierungsprogrammen, so dass man durchaus eine ziemlich genaue Vorstellung davon bekommt, wie das umgearbeitete Stück hinterher aussieht. Oder man denkt sich selbst was aus, zeichnet das auf und geht damit hin, das funktioniert auch ganz gut.
Der Ring ist nach seinem Fund sogar ein wenig überarbeitet und poliert worden. Das ist das Problem mit Erbstücken, die irgendwie nicht mehr in die Zeit passen. Da ich ansonsten nichts von meinem Großvater habe, möchte ich es auch nicht völlig umarbeiten lassen. Das ist der Zwiespalt.
 
#5
Zumindest wenn ich mir den Ring Deiner Beschreibung entsprechend richtig vorstelle. Bilder würden helfen, das Urteil zu präzisieren.
Ich muss mal ein Foto davon machen. In meiner Erinnerung (habe ihn zuletzt vor ca. 2 Jahren betrachtet) sieht er so in diese Richtung aus. Allerdings ist die Oberfläche ohne Verzierungen und der Stein ist ein weisser Zirkon, der nicht ganz so gross ist wie der schwarze Stein im Beispiel. Links und rechts je ein kleinerer blauer Saphir. Ist aber eben kein Siegelring und für einen normalen Ring ist er deutlich zu gross und auffällig.
 
#6
Zum Businessoutfit nein - da geht imo nur Ehering oder etwas ähnlich Dezentes (Siegelringe empfinde ich schon als zu "Konsul Weyer", wenn sie nicht echte Familienerbstücke sind), aber zum Navyblazer o.ä. geht das IMO, wenn er dem Ring auf dem Foto ähnlich ist.
 
#8
Der einzige Ring, der den Mann ziert ist der Ehering. Ein Siegelring ist nur dann tragbar, wenn der Träger aus einer entsprechenden aristokratischen Familie stammt.

Ansonsten sind Uhr und Manschettenknöpfe die einzigen weiteren Schmuckstücke.
 

Beethoven

Well-Known Member
#9
Die Materialbeschreibung lässt nicht auf ein außergewöhnlich wertvolles Stück schließen. Demnach würde es sich wohl kaum lohnen, ihn umzuarbeiten oder sonstwie weiterzuverwerten - zumal Du ja das "Original" nicht mehr hättest. Obwohl es keineswegs unüblich ist, dass bestimmte Steine und Schmuckstücke eine Familie über mehrere 100 Jahre begleiten und dabei immer wieder zu etwas anderem verarbeitet werden, da der Materialwert ja nicht verfällt. Aber bei Silber und einem Zirkon würde das wohl nicht lohnen.

Ich würde ihn zum Smoking tragen - einfach so. Völlig egal, was die Leute sagen.
 
#10
Aus meinert Sicht gar nicht. Leider.

Zumindest wenn ich mir den Ring Deiner Beschreibung entsprechend richtig vorstelle. Bilder würden helfen, das Urteil zu präzisieren.

Außer Ehe- und Siegelring würde ich persönlich keinen Ring tragen. Die Mafiosi und alte Männer Konnotation drängt sich leider auf.
Sehe ich genauso. Das muss dich aber nicht vom tragen abhalten - mach einfach den Frodo.
 
Oben