Hermès Krawatten / top oder flop?

Woran erkennt man eine Hermes Krawatte ?
So wie der Hausherr schrieb, Muster und Knoten. Von nah dann noch Qualität des Drucks. Verwechslung so gut wie ausgeschlossen, denke 90% Erkennbarkeit ist nicht (groß) übertrieben. Ferragamo wird öfters mal für Hermes gehalten, ist aber meist deutlich bunter/aggressiver. Hab noch eine Molani, die gerne mal für vintage Hermes gehalten wird, sowas sind dann die paar Prozent Fehlerquote. Hermes ist eine der ganz wenigen Krawattenmarken, die so gut wie einzigartig und sofort erkennbar sind. Wie auch T&A übrigens.
 
Woran erkennt man eine Hermes Krawatte ?
Leider mittlerweile auch am fast übergroßen Firmenlogo am Schluß des schmalen Stoffendes. Warum mir das während des Erwerbsprozesses gestern nicht auffiel, kann ich mir nur mit der zu starken Konzentration auf die Muster erklären. Da das schmale Ende heute auch nicht lang genug war, in der Lasche der breiten Seite versteckt zu werden, war mir das Tragen des guten Stücks heute fast peinlich. Ich muß sie wohl anders binden ...
 

lawyered

Well-Known Member
Leider mittlerweile auch am fast übergroßen Firmenlogo am Schluß des schmalen Stoffendes. Warum mir das während des Erwerbsprozesses gestern nicht auffiel, kann ich mir nur mit der zu starken Konzentration auf die Muster erklären. Da das schmale Ende heute auch nicht lang genug war, in der Lasche der breiten Seite versteckt zu werden, war mir das Tragen des guten Stücks heute fast peinlich. Ich muß sie wohl anders binden ...
Man siehts ja in der Regel nicht beim Tragen. Von daher dürfte das nicht stören
 
Die Schals von Hermès sind oft das erste "Luxusstück", dass eine Frau in ihrem Leben kauft (sagt man... vielleicht ist es Marketing), wie ein Eingangsticket in dieser Welt. Und eine Krawatte von Hermès hatte genauso die gleiche Rolle für mich gespielt. Für 120€ hat man ein sehr gutes Produkt, und der Preis ist leistbar (als Geschenk z.B.). Nicht alle Artikel von Hermès sind gut (man bezahlt viel für die Marke...), aber für die Seiden- und Lederprodukte der Marke, bleibt Hermès vorn.

Ich hatte einmal die Gelegenhait (und die Ehre... das war dank meinem Beruf) zu sehen, wie die Mitarbeiterinnen bei Hermès arbeiten: es ist viel Knowhow und Tradition.

Für die Motive... wenn man Hermès trägt, denken Leute dass solche Fantasien erlaubt sind (und Hermès ist vor allem für seine Motive bekannt! Die Carrés sind deswegen so typisch). Ich bin aber der Meinung, dass eine Krawatte mit Eicheln drauf nicht unbedingt elegant ist. Aber es ist Geschmacksache.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben