Hemd fürs Bewerbungsfoto

PhiIip

New Member
Guten Tag,

ich habe demnächst verschiedene Seminare zu Vorstellungsgesprächen/Bewerbungen etc. (von der Hochschule aus). Außerdem eine persönliche Stilberatung und ein Fotoshooting für die Bewerbungsmappe. Alles am selben Tag.

Ich habe etwas an Gewicht verloren und bin derzeit etwas planlos, was meine Größe angeht. Bei T-Shirt meist eine M, für Mäntel ein 98 (so viel habe ich schon herausgefunden) - 193cm, 86kg, allerdings fallend.

Bevor ich mir nun einen Anzug zulege (SuSu), wollte ich gerne die Beratung abwarten. Allerdings brauche ich für das Foto zumindest ein Hemd.

Darum hier meine Frage: Reicht für ein Bewerbungsfoto ein einfaches Hemd (Blau/Weiß) aus? Ich bin im MINT-Bereich, Garderobe kann von Jogginghose im Labor bis zu Anzug bei Kundenkontakt schwanken.
Bei welchen Größen sollte ich mich umsehen? Gibt es so etwas wie schlanke Größen/Langgrößen bei Hemden?
 

HerrGrumpel

Active Member
Falls es noch möglich ist, würde ich das Fotoshooting mit etwas Abstand nach der Stilberatung machen, so könntest Du eventuell gleich ein paar Tipps und Hinweise umsetzen.
Hemdgröße - Halsweite messen und probieren und ....ganz viel hier lesen ;-) - Da findest Du ganz viele Antworten.
Viel Erfolg!
 
Mmn reicht da ein einfaches weißes Hemd. Die Chancen, dass jemand aus dem Personal- oder Fachbereich auf Kragen, Knöpfe oder Verarbeitung achtet läuft gegen Null.
 

PhiIip

New Member
Habe mich nur gefragt, was der übliche Standard ist.
Aber ein weißes Hemd scheint dann ausreichend zu sein.
Oder wäre hellblau besser?
 

K00pfnu55

Member
Blau oder weiß...was dir gefällt.
Ich würde nur keine feinen Muster nehmen. Das sieht auf Fotos merkwürdig verpixelt aus weil die Kamera das nicht richtig einfängt. Einfarbig und gut ists.

99,99% der HR-Menschen werden 0 drauf achten was es für ein Hemd ist. Klassisch sieht man dich ja bei Bewerbungsfotos sowieso nur von der Brust aufwärts und der Fokus liegt auf dem Gesicht.
 

Kwehling

Well-Known Member
Ich rate zu einem hellblauen Hemd. Mit dieser Farbe ist man (bezogen auf den Hauttyp) auf der sicheren Seite. Wenn das Hemd ohne Krawatte getragen wird, sollte man darauf achten, dass die Knopfleiste so gestaltet ist, dass, wenn der oberste Knopf geöffnet bleibt, nicht einer der beiden Kragenschenkel absackt, sondern das beide parallel - balanciert stehen bleiben. Stichwort »Größe«: In einem gutsortierten Geschäft die Kragengröße ermitteln lassen und dann verschiedene Hemden und Schnitte anprobieren.

Beste Grüße
 
Oben