Gläser für die Hausbar

#1
Gentlemen, aus aktuellem Anlass will ich hier das versammelte Fachwissen zu einer Frage abrufen, die mich immer wieder mal beschäftigt hat, der ich aber nie recht nachgegangen bin: Welche Gläser benötige ich für eine gescheite Grundausstattung einer kleinen Hausbar?

Ich trinke ab und zu verschiedene Cocktails, die klassischerweise in einer Cocktailschale oder in einem Tumbler serviert werden. Cocktailschalen habe ich bereits, Tumbler sind mir gerade zwei von emde empfohlen worden:

http://www.barstuff.de/basic-bar-selection/tumbler-nummer-1-basic-bar-selection-213ml.html
http://www.barstuff.de/basic-bar-selection/tumbler-nummer-1-basic-bar-selection-213ml.html

Von diesen beiden würde ich den ersten favorisieren. Statt des zweiten würde ich bei Bedarf wohl auf ein normales Trinkglas zurückgreifen, das bei uns ganz ähnlich konfiguriert ist. Könnt ihr dieser Empfehlung folgen oder zeichnet sich ein gescheiter Tumbler durch Eigenschaften aus, die dem oben erwähnten fehlen?

Was brauche ich noch, wenn ich ab und zu einen Whisky, einen Brandy oder einen Obstbrand auftischen möchte? Für alle drei Varianten schwebt mir ein schmales Glas mit kurzem Stiel vor. Ist es verkraftbar, nicht weiter zu differenzieren? Welches Glas könnt ihr mir empfehlen?

Vielen Dank für eure Hilfe! Vielleicht entwickelt sich hier ja eine kleine grundlegende Diskussion über verschiedene Gläserarten und Gläsermodelle für unterschiedlichste Anlässe. Das wäre schön. Mir geht es zunächst zwar um eine Grundausstattung, aber ich vertiefe mich gerne auch mehr in die (faszinierende) Materie. :)

Euer TT
 

emde

Well-Known Member
#2
Den ersten Tumbler hatte ich ja für z.B. einen Negroni empfohlen.

Als Whisk(e)y Tumbler wäre er wohl eher untypisch, aber da ich Wkisk(e)y nie(!) mit Eis trinke, habe ich einen solchen auch nicht im Haus.

Ich habe für die ganzen Brände in letzter Zeit eigentlich nur noch die Riedel O Spirits genommen, die zwar ohne Stiel sind, aber dafür einen schönen Rand haben, nämlich keinen Rollrand (hier gut zu erkennen). Über einen solchen fließt das Getränk nämlich nicht schön gleichmäßig über die Zunge verteilt in den Mund, sondern staut sich erst ein wenig und ergießt sich dann ein wenig schwallartig in der Mitte verstärkt auf die Zunge. Zum Schmecken eher nachteilig.

Überhaupt ist der Rand meiner Meinung nach das wichtigste Detail beim Glas, das aber oft vernachlässigt wird.

Wenn jemand unbedingt eines mit Stil haben will, habe ich noch (große) Sherry Gläser, die sich dafür gut nutzen lassen.

Bei den Cocktailschalen waren mir die meisten zu groß. Nach langer Suche bin ich dann bei denen aus der Basic Bar Serie von Schott Zwiesel gelandet.
 
#3
Als Whisk(e)y Tumbler wäre er wohl eher untypisch, aber da ich Wkisk(e)y nie(!) mit Eis trinke, habe ich einen solchen auch nicht im Haus.
Ich plane nicht, Whisk(e)y mit Eis zu trinken, was also bedeutet, dass ich mit dem ersten Tumbler bereits gut bedient bin.

Ich habe für die ganzen Brände in letzter Zeit eigentlich nur noch die Riedel O Spirits genommen, die zwar ohne Stiel sind, aber dafür einen schönen Rand haben, nämlich keinen Rollrand … Wenn jemand unbedingt eines mit Stil haben will, habe ich noch (große) Sherry Gläser, die sich dafür gut nutzen lassen.
Ich habe ziemlich genau dieselben Gläser, und zwar vom *hust* schwedischen Möbelfachhändler *hust*. Ich meine, die hätten ebenfalls keinen Rollrand. Muss ich nachher dann gleich mal untersuchen. Sherry Gläser heisst in etwa so was?

http://www.barstuff.de/dessertweinglaeser/libbey-bristol-valley-sherry-111ml-vpe-24.html

Das hat mir ungefähr vorgeschwebt.

Bei den Cocktailschalen waren mir die meisten zu groß. Nach langer Suche bin ich dann bei denen aus der Basic Bar Serie von Schott Zwiesel gelandet.
Meine sind auch recht gross, was mich aber nicht sonderlich stört …

Für Absinthe bräuchte ich auch noch eine Ausstattung … ;)
 

emde

Well-Known Member
#4
Ja, oder auch so: http://www.gastroline24.de/images/88001/113765.jpg

Meine sind auch recht gross, was mich aber nicht sonderlich stört …
Ich nutze die eigentlich nur für Martini und entweder sieht der Martini lächerlich aus in der (großen) Schale oder man kann den Abend halt auch nach dem ersten Martini beschließen...:D Daher habe ich dann die kleineren bevortzugt
 
Oben