Formelle Hose für Stresemann gesucht

#1
Guten Tag,

da ich zukünftig vemehrt auf Hochzeiten, Taufen, Konfirmationen und sonstigen ähnlichen Anlässen eingeladen sein werde, wollte ich meine bisherige Garderobe um ein etwas festlicheres bzw. formelleres Outfit erweitern.
Da ich mich üblicherweise in Kreisen bewege, wo bereits das Tragen eines Einstecktuches als "extravagant" gilt und sich jeder hinter seinem schwarzen Einheitsanzug versteckt, nehme ich wohlweise Abstand von Cutaway, weil dieser den üblichen Rahmen bei weitem sprengen würde. Aus diesem Grund würde ich gerne den "kleinen Bruder" - den Stresemann - als Alternative wählen, um einerseits ein formelles Auftreten abgeben zu können und um andererseits nicht lediglich mit einem "schlichten" Anzug vorlieb nehmen zu müssen.

Im wesentlichen bin ich aus diesem Grund gegenwärtig auf der Suche nach einer entsprechenden Hose. Maßkonfektion oder darüber hinaus kommt für mich aus Kostengründen leider nicht in Frage, so dass ich mit RTW-Ware und einem ortsansässigen Schneidermeister für kleinere Veränderungen vorlieb nehmen muss.
Da der Markt für diese Hosen in Deutschland sehr begrenzt ist, habe ich mich auf die Suche nach deutschen Onlineshops begeben und bin bei Conrad Hasselbach fündig geworden. Dieser hat, zumindest in meiner Größe, zwei Hosen im Sortiment, die mich interessieren würden:

1. eine gestreifte Cuthose von Magee (http://www.conrad-hasselbach-shop.de/index.php?a=333&action=send)

2. eine Cuthose mit Hahnentrittmuster, ebenfalls von Magee (http://www.conrad-hasselbach-shop.de/Magee-Hahnentritt-Cut-Hose)

So weit ich mich belesen habe, sind beide Muster regelkonform zum Stresemann, und zukünftig vielleicht doch noch zum Cut, zu tragen.

Eigentlich tendiere ich eher zur gestreiften Hose, doch besteht diese leider zu 55% aus Polyester (Rest Wolle), wohingegen die Hahnentritthose zu 100% aus Schurwolle besteht. Da ich eine Abneigung gegen Polyester hege - abgesehen von Sportbekleidung - überlege ich, der Hahnentritthose doch den Vorzug zu geben oder mich alternativ weiter umzuschauen.

In wie weit schätzen Sie, als stilerfahrene Forengemeinde, den formellen Charakter der Hahnentritthose ein? Kann ich diese ruhigen Gewissens erwerben oder sollte ich doch lieber mit einer gestreiften Hose vorlieb nehmen und mich entsprechend weiter umschauen, sofern ich meine Abneigung gegen das Polyester nicht überwinden kann (in diesem Fall wäre ich für Hinweise auf Möglichkeiten des käuflichen Erwerbs sehr dankbar)?
 
#3
Sehr geehrte Forengemeinde,

um dieses Thema hier noch irgendwie zu einem Abschluss zu bringen: Es ist letztlich eine gestreifte Hose geworden. Da ich nicht mit einer allzu großen Statur gesegnet bin, wirkte ich bei der Hahnentritthose einfach zu klein und machte keine gute Figur. Hätte ich mir denken können, aber einen Versuch war es wert.

In der Auseinandersetzung mit dem Thema habe ich zudem gelernt, dass man die Entscheidung, ob Streifen oder Hahnentritt, ganz nach eigenem Gutdünken treffen kann. Eins ist genauso formell, wie das andere, auch wenn die gestreifte Hose von einigen eher als "Klassiker" empfunden wird.
 
#4
Sehr hoher Hosenbund - Heute noch erhältlich?

Hallo,

ich bin auch auf der Suche nach einer solchen formellen Stresemann- bzw. Cut-Hose. Ich stoße nun auf ein Problem, das wohl schon einige hier, auch in anderen Zusammenhängen, hatten: Da ich eine 20er/30er-Jahre-Weste dazu besitze, diese aber frack-artig nur 20 inch (50 cm) lang ist, muss die Hose eine gewisse Höhe des Hosenbundes aufweisen. Die neu angebotenen Hosen scheinen dieses Merkmal kaum mehr aufzuweisen (es müssten in diesem Falle mindestens 15 inch/38 cm, eher noch etwas mehr, vom Schritt bis zum Hosenbund sein). Gerät hier heutiges RTW an seine Grenzen und man muss wirklich auf Vintage setzen? Oder kennt jemand einen Anbieter, der auch heute noch das klassische Ideal erfüllt?

Danke für eure Hilfe!

Zur Verdeutlichung: Ich meine sowas in der Art.

Interessanter Artikel hierzu: http://www.mensflair.com/style-advice/exposed-waistband.php
 
Zuletzt bearbeitet:
#6
Kurz zur Info: Die Hosen von Oliver Brown weisen auf Nachfrage eine Hosenbundhöhe von 14 inch auf, die von Pakeman 11½ inch. Eine Antwort von Ede & Ravenscroft steht noch aus.
 
#7
Nun auch die Reaktion von Ede & Ravenscroft: 10¾ inch. Scheinbar sind selbst die traditionsreichsten britischen Herrenausstatter mittlerweile auf moderne Westen ausgelegt ...

Damit käme Oliver Brown meinen Vorstellungen noch am ehesten entgegen. Man bot dort auch MTM an für eine noch höhere Bundhöhe.
 
Oben