Espressotrinker?

Da wären wir aber schnell beim 3-4x Budget.

Gute Einstiegsgeräte mit kleineren Abstrichen wären mE. eine Rancilio Silvia oder eine Quick Mill mit Thermoblock. Beide mit separat zu erwerbender Mühle. Ich würde mich ohnehin mal an einen Fachhändler vor-Ort wenden, bei dem man die Geräte auch Anfassen und Probieren kann.
Kann zumindest von meiner Erfahrung mir der Rancilio Silvia berichten: ich fahre mit der Kombination aus Silvia und Rancilio Rocky Mühle seit ca. 3 Jahren ganz gut. Habe beide gebraucht gekauft und würde dass alle Anfänger auch immer wieder machen. Davor hatte ich eine Graef Mühle und eine Gaggia Classic. Die Mühle war Mist. Die Gaggia immer noch gut. Der Wunsch nach etwas größerem ist natürlich da, kommt mir der Zeit sicherlich auch.
Als nächstes würde ich die Mühle upgraden - eine mit Timer und feinerer Einstellungen. Die eigentlichen Espressomaschinen machen alle nur heißes Wasser bzw. Dampf - mehr oder weniger komfortabel. Mit der Rancilio kriegt man auch super mehr als einen Cappuccino hin, auch wenn es ein wenig länger dauert als bei einem Zweikreiser. Vom Neukauf würde ich abraten, da die Maschine mittlerweile eine Energiespar-Schaltung hat und nach 30min? abschaltet. Da ist sie gerade erst warm. Daher würde ich mich nach einer gut erhaltenen gebrauchten umsehen.
 
Habe mir vor einiger Zeit eine Xenia reserviert die im Kaffeenetz "entstanden" ist. Damals war die Wartezeit noch lang, aber seit bald 2 Jahren steht das Gerät in meiner Küche und macht den für mich besten Espresso weit und breit. Dazu gab's nicht die Xenia-Mühle sondern eine Bezzera b005. Die Kombination funktioniert für mich.

Es ist allerdings ein Siebträger und das bedeutet, dass der gesamte Leidens- und Lernensweg durchlaufen wird bis ein wirklich guter Kaffee da raus kommt - vorher hatte ich auch so ein Kapselsystem. Danach allerdings - ich möchte die Xenia nicht mehr weggeben!

Letztlich hängt es wirklch davon ab, was die persönliche Präferenz in Sachen Kaffee ist und wie viel Aufwand man dazu betreiben möchte.

Bitte entschuldigt - das Foto ist noch vom Auspacken, also schon älter. Ich sollte mal wieder ein neues machen bei Gelegenheit...
 

Anhänge

Die Xenia steht auch auf meiner Wishlist - allein schon weil man sie schön personalisieren kann, sowohl von der Technik, wie auch vom Erscheinungsbild...sehr feine Maschine. Ich schleiche momentan um die Xenia-Mühle - mal sehen. Übrigens ein weiterer Nachteil von kombinierten Maschinen - sollte die Mühle irgendwann nicht mehr reichen, kann ich die upgraden und behalte die Espressomaschine.
 

Columbo

Active Member
sehr coole Maschine. Hätte ich damals auch gerne gehabt... aufgrund meines Budgets musste es leider ein kompakter Chrombomber werden. Was nicht ist, kann ja noch werden.
 

LordLokii

Well-Known Member
Es ist halt eine Frage was man ausgeben möchte und wie viel "Zeit" man investieren möchte.
Auf Arbeit haben wir eine la marzocco zu stehen. Highend und mit das Beste was man kriegen kann. Aber man muss Lust haben sich damit zu beschäftigen.
Was schwebt dir den preislich vor und wie viel Platz hast du? Und was is dir wichtig. Nur Espresso? Milchschaum? Tee?
 
Oben