Eigene Hochzeit: Krawatte und EST

#1
Hallo,

ich suche für meine Hochzeit noch eine Krawatte und ein passendes EST. Ich weiß, dass Shibumi gerne empfohlen wird, die sind mir aber zu teuer.

Es wird ein dunkelblauer Anzug (vielleicht auch Hang zu marineblau - oder umgekehrt), siehe Fotos. Die Fotos sind nur Ausschnitte, da es mir nicht um die Passform geht (da geht noch die Schneiderin dran), sondern nur um die Farbe. Tageslicht (am Fenster plus normale Beleuchtung) ist eher links zu sehen, rechts gedämmtes Kunstlicht.

Hemdfarbe ist helles Ivory, auf jeden Fall nicht knallhartes Reinweiß (ja, ich weiß, Ivory mögen viele hier nicht, steht aber auch nicht zur Diskussion! ;D).



Unsicher bin ich mir vor allem bei der Farbe der Krawatte, aber auch bei der Breite und dem EST:

1. Welche Farbe passt zu dem o.g. Anzug? Kleiner Farbbezug zur Braut ist ggf. nahezu mit jeder Farbe möglich, da es recht "blumig" wird.

2. Ich bin groß (1,90m) und dünn (ca. 73kg). Da erscheinen mir selbst 8cm Krawatten eigentlich als zu breit. Würdet ihr mir bei meiner Figur eher eine schmalere Krawatte (ca. 6,5cm) empfehlen - die ich jetzt auch eigentlich immer nehme - oder passt auch 8cm und das wirkt nur so breit für mich, weil ich eher die schmalen gewohnt bin.

3. Im Proteusleitfaden steht zum Thema EST: weiß, ggf. mit farblichen Rand oder auch bunt, folglich also theoretisch alles möglich. Gerade wenn das Hemd nicht Reinweiß ist, sollte ich da eher zu einem bunten EST greifen, aus dem gleichen Stoff wie die Krawatte?


Über konkrete Links würde ich mich natürlich freuen, aber auch für allgemeine Ratschläge bin ich dankbar!

Danke schon mal für eure Hilfe!
 

Anhänge

eyecon

Well-Known Member
#2
Als Bräutigam würde ich bei der Farbwahl der Krawatte auf Silber(grau) oder Bordeaux setzen, wobei ich Silbergrau bevorzugen würden. Wie sich das mit dem offwhite Hemd verträgt weiß ich ohne Foto allerdings nicht einzuschätzen.
Unter 8 cm würde ich bei der Krawatte nicht gehen (Gibt es überhaupt etwas darunter?) :) - es sei denn du willst aussehen wie ein 80er Jahre Bräutigam. (Am besten noch mit Lederkrawatte.)

Hier mal einige Anregungen:

Berg & Berg

Schirwan

Zum Thema Einstecktuch, niemals Krawatte und EST im gleichen Design - das sollte man tunlichst vermeiden.
Geh am besten auf Nummer sicher und nimm ein weißes aus Leinen oder von mir aus auch Baumwolle.

Hier mal z.B. was von

Veccio Anseatico

Mein persönlicher Tip: lass dir das mit der Hemdenfarbe noch mal durch den Kopf gehen. (Ohne das wir es hier diskutieren müssen)
 

Siphunculus

Well-Known Member
#3
Als mein Bruder heiratete und alle auf ihn einredeten, er dürfe auf gar keinen Fall ein weißes Hemd tragen, hat er am Ende auf mich gehört (eigentlich komisch) und ein weißes genommen. Der Farbton wurde dann mit keiner Silbe mehr erwähnt. Bei der Krawatte hat er nicht gehört und eine schmale, leicht glänzende in lila genommen. Sah nicht gut aus, sieht nicht gut aus, wird nicht gut aussehen. Hat man allerdings erst auf den Fotos festgestellt...

Mit einem weißen EST in Leinen liegt man nie falsch und kann auch kaum die Faltung vermasseln
 

bluesman528

Well-Known Member
#4
Als mein Bruder heiratete und alle auf ihn einredeten, er dürfe auf gar keinen Fall ein weißes Hemd tragen, hat er am Ende auf mich gehört (eigentlich komisch) und ein weißes genommen. Der Farbton wurde dann mit keiner Silbe mehr erwähnt.
Ich hoffe inständig, dass bald giftgrüne Hochzeitskleider mit pinken Polka Dots in Mode kommen und dann alle Bräutigame genauso gnaden- und ahnungslos zu giftgrünen Hemden mit pinker Krawatte genötigt werden. Sieht halt auf dem Foto besser aus, ganz klar. :D:cool:
 
#6
Zunächst einmal Danke für eure Antworten!

Dass das Ivory hier im Forum auf wenig Gegenliebe stößt, war mir klar, ist aber trotzdem mein Hemd der Wahl. Erstens ist es ein helles Ivory und Zweitens findet die Hochzeit im Sommer und im Freien statt, so dass das Ivory nahezu weiß erscheint - ich habe es bei der Anprobe getestet. Warum dann Ivory und nicht gleich Weiß? Die Passform dieses Hemdes war mit Abstand am besten. Und bei meiner Figur ist es schwer, da etwas zu finden. Ich war ursprünglich dort für ein MTM-Hemd, mir wurde aber davon abgeraten, da die Passform nicht so gut wäre wie bei diesem Ivory (Details gerne später, wenn es jemanden interessiert). Und für mich ist die Priorität klar Passform > Farbnuancen.

Unter 8 cm würde ich bei der Krawatte nicht gehen (Gibt es überhaupt etwas darunter?) :) - es sei denn du willst aussehen wie ein 80er Jahre Bräutigam. (Am besten noch mit Lederkrawatte.)
Es gibt eine ganze Menge darunter, ab 6cm. Habe auch hauptsächlich Krawatten zwischen 6 und 7cm (und eine in 10cm, wo die herkommt: keine Ahnung ... die ist fast halb so breit wie ich!), weil ich von der Schulter abwärts wirklich ein dünner Hecht bin. Werde aber mal eine 8cm-Krawatte ausprobieren, die silbergraue von Schirwan finde ich großartig!

Zum Thema Einstecktuch, niemals Krawatte und EST im gleichen Design - das sollte man tunlichst vermeiden. Geh am besten auf Nummer sicher und nimm ein weißes aus Leinen oder von mir aus auch Baumwolle.
Danke für den Hinweis. Genau auf solche Basic-Tipps hatte ich gehofft!

Silbergraue Krawatte und weißes Einstecktuch wären auch meine Favoriten. Das Hemd in Ivory steht dem aber entgegen, oder?
Ich kann es ja mal mit einem weißen Stoff testen ob sich das schlägt - vermutlich schon, abhängig vom Licht. Ob es EST zwischen Weiß und Ivory oder genau in der Hemdfarbe gibt, kann ich auch mal schauen.
 

Lumpenbub

Well-Known Member
#7
Silbergraue Krawatte und weißes Einstecktuch wären auch meine Favoriten. Das Hemd in Ivory steht dem aber entgegen, oder?
Dunkelblauer Anzug mit beigem Hemd und silbergrauer Krawatte? Noch peinlicher geht es nicht. Zu diesem Anzug in Kombination mit diesem Hemd würde ich eine Krawatte in bordeaux empfehlen. Als Einstecktuch passt dann ein weißes mit einer Kante in bordeaux.

Die Geschichte mit dem Hemd würde ich mir trotzdem noch einmal überlegen. Muss das wirklich sein?
 
Gefällt mir: Matz
#8
Dunkelblauer Anzug mit beigem Hemd und silbergrauer Krawatte? Noch peinlicher geht es nicht. Zu diesem Anzug in Kombination mit diesem Hemd würde ich eine Krawatte in bordeaux empfehlen. Als Einstecktuch passt dann ein weißes mit einer Kante in bordeaux.

Die Geschichte mit dem Hemd würde ich mir trotzdem noch einmal überlegen. Muss das wirklich sein?
Gegen Bordeau spricht auch nichts. Ich kann mir beides prinzipiell gut vorstellen. Aber wirklich sicher werde ich dann erst sein, wenn ich die Krawatten in der Hand bzw. um den Hals habe. Ich werde beide Farben mal ausprobieren (hab ja Krawatten in den Farbton da, nur nicht Grenadine) und dann entscheiden, ob ich mit dir d'accord gehe.

Und Superlative in allen Ehren, aber ich wette es geht definitiv peinlicher als eine etwaige Kombo mit Silbergrau. Dafür muss ich einfach nur vor die Tür. :p

Farbe des Hemdes: siehe Anhang.

---Bitte keine fremden Bilder hochladen. AG ---
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#10
Es ist unverständlich, dass es hier eine - anscheinend nur auf dieses dt. Forum begrenzte - Abneigung gegen ivory und off-white Hemden gibt.

Diese wurden von zahllosen Gentlemen der klassichen Herrenmode weltweit und durch alle Zeiten hindurch getragen. Wahrscheinlich kennen einige von euch bondsuits.com - dort sind zahlreiche Beispiele durch die Jahrzehnte hindurch bei klassischer Herrenmode zu finden. s. zB hier: http://www.bondsuits.com/non-white-shirts-black-tie/ Der Vorteil liegt darin, dass bei low-contrast Typen, sprich helle Haare, ein extremer Kontrast in der Kleidung nicht optimal ist (so bevorzugte Moore logischerweise niedrige Kontraste, aber sogar ein klarer high contrast Typ wie Connery griff zu offwhite). Geht man von einem dunkelblauen, oder sogar navy-Anzug wie in diesem Fall aus, ist weiß-navy so ziemlich der stärkste Hell-Dunkel-Kontrast, den man außer black tie in der Herrenmode hat. Für einen blonden Bräutigam ist navy schon eine blässende Farbe, weiß macht da nochmal den Deckel drauf.

Nachdem archaische Gründe für das Reinweiß (Braut = unbefleckt; Bräutigam = dito ...oder eben die Abgrenzung zu blue collar) in den Hintergrund getreten sind, kann und sollte bei einem freudig-festlichen Ereignis wie einer Hochzeit die Ästhetik im Vordergrund stehen.

Und die kann bei entprechenden Individuen mit einem navy-Ivory-/off white Hemd besser sein als navy-reinweiß.
 
Oben