Die Basics oder auch - aller Anfang ist (nicht) schwer?

nick-hi

New Member
Hallihallo liebe Forengemeinde! :)

An diesem schönen kalten Sonntag klicke ich mich nun schon eine ganze Weile durch unser tolles Forum, wohlgemerkt bin ich absoluter Beginner.

Was ich suche, oder was man vielleicht initiieren kann ist eine Art Leitfaden für absolute Beginner in den zwanzigern - wie bei mir. Ich bin 21 Jahre jung.

Seit dem ich hier bin habe ich folgende Kleidungsstücke bereits für mich entdeckt und bin in sie absolut verliebt.

Schuhe - C&J Chukas und braune Hallam
Hosen - Chinos von Charles Thyrwhitt
Socken - Viccel
Anzug - Suitsupply, navy, leichter nadelstreifen
Hemd - Eins von Cottonwork (deutlich zu wenig, Rest ist Ramsch den ich hier hab..)

Darüber gehts ja noch weit hinaus ..

Jacke, Mantel, Unterwäsche, Gürtel, Tasche, Hemden, Krawatten, Einstecktücher u.v.m.

Die Frage lautet nun:

Gibt es ein fundiertes aktuelles Nachschlagewerk für Einsteiger zu klassischer Herrenmode ? Die gibt es natürlich wie Sand am Meer, ich bin mehr auf der Suche nach einer Art Bibel - oder mehreren - vergleichbar mit der "Barbibel" Schumanns Bar!

Vielleicht lässt sich aus diesem Thread ein Leitfaden produzieren, oder jemand hat einen wirklich heißen Literaturtipp, ich bin etwas overloaded von so vielen verschiedenen Meinungen und Ratgebern on- wie offline. :eek::confused::rolleyes:

Beste Grüße
Nils
 

Das gute Leben

Active Member
Das beste ist und bleibt Flussers Dressing the Man, weil es die Prinzipien, die innere Logik der klassischen Garderobe vermittelt, statt lediglich Gebrauchsanweisungen, Markennamen oder Listen aufzuführen. Von der Idee es gäbe Bibeln für dieses oder jenes sollte man sich sowieso verabschieden und lieber das eigene Stilbewusstsein trainieren. Sapere aude und so...:)
 

Paul Varjak

Member
"Icons of Men's Style" von Josh Sims. Kompakte Übersicht über die Klassiker/Basics (auch z.B. bretonische Ringelshirts) sowie Bildmaterial von Leuten, die das Ganze stilvoll tragen.

Kein epochales Machwerk oder eine Bibel mit 1000 Stilregeln aber um so mehr Futter für die eigene Inspiration.
 
Oben