Das geeignete Transportmittel

bluesman528

Well-Known Member
Es mag wohl Geschmacksache sein, meines Erachtens schliessen sich "stilvoll" und "Rucksack" gegenseitig aus. Ein Rucksack ist funktional, jedoch wenig elegant - auch wenn er aus Leder ist. Und schon gar nicht passt er zu einem Anzug :oops:
Volle Zustimmung. Und das nicht nur ästhetisch: Einen Rucksack regelmäßig auf einem Anzug zu tragen zerstört die Schultereinlagen des Sakkos und führt zu Abrasion der Stoffoberfläche unter der Gurtauflage. Letzteres würde sich durch reine Polyesterstoffe beim Sakko vermutlich vermeiden lassen, aber das zieht das Ensemble dann noch mehr herunter.
 

As Time Goes By

Well-Known Member
Generell stimme ich meinen beiden Vorrednern zu. Bei der Anschaffung eines Rucksacks würde es mir hinsichtlich der Ästhetik darum gehen, den optischen Schaden möglichst zu begrenzen.
Bei einer entsprechenden Rotation (Tragefrequenz ein Mal pro Monat) wird sich die Schädigung der Schultereinlage und der Stoffoberfläche hoffentlich vergleichsweise gering halten lassen.
Es wird, sollte es zu einem Projekt mit Hrothgar Stibbon kommen, auf eine Zwei-Taschen-Lösung hinauslaufen. Beim Rucksack stünden für mich der Deuter Gigant (https://www.deuter.com/de-de/shop/rucksaecke/p24720-daypack-gigant) oder der Everki Business 120 (https://www.everki.com/de_de/business-120-reisefreundlicher-laptop-rucksack-bis-184-zoll.html) zur Diskussion. Für den Deuter spricht der Tragekomfort, den ich aus eigener Erfahrung kenne, für den Everki das deutlich höhere Volumen. Wie es hingegen um den Tragekomfort bei Everki bestellt ist, kann ich nicht beurteilen. Optisch eher weniger unansehnlich fand ich diesen Kameraden: https://www.stoltrunning.com/product/alpha-business-set-blue-work-backpack/
 

AmicoE.Z.

Active Member
Generell stimme ich meinen beiden Vorrednern zu. Bei der Anschaffung eines Rucksacks würde es mir hinsichtlich der Ästhetik darum gehen, den optischen Schaden möglichst zu begrenzen.
Bei einer entsprechenden Rotation (Tragefrequenz ein Mal pro Monat) wird sich die Schädigung der Schultereinlage und der Stoffoberfläche hoffentlich vergleichsweise gering halten lassen.
Es wird, sollte es zu einem Projekt mit Hrothgar Stibbon kommen, auf eine Zwei-Taschen-Lösung hinauslaufen. Beim Rucksack stünden für mich der Deuter Gigant (https://www.deuter.com/de-de/shop/rucksaecke/p24720-daypack-gigant) oder der Everki Business 120 (https://www.everki.com/de_de/business-120-reisefreundlicher-laptop-rucksack-bis-184-zoll.html) zur Diskussion. Für den Deuter spricht der Tragekomfort, den ich aus eigener Erfahrung kenne, für den Everki das deutlich höhere Volumen. Wie es hingegen um den Tragekomfort bei Everki bestellt ist, kann ich nicht beurteilen. Optisch eher weniger unansehnlich fand ich diesen Kameraden: https://www.stoltrunning.com/product/alpha-business-set-blue-work-backpack/
Bei dem Gewicht, das Du im Rucksack mit Dir trägst, wird die Abrasion, da ist @bluesman528 zuzustimmen, nicht ausbleiben. Ich habe da, zugegebenermaßen mit einem Samt-Wintermantel, ganz schlechte Erfahrungen gewonnen. Bereits nach einigen Wochen Tragezeit waren Tragespuren sichtbar. Wenn Du Deine Anzüge schonen möchtest, optiere lieber für ein Fahrrad mit zugehöriger Fahrradtasche.
 

As Time Goes By

Well-Known Member
Ich stehe seit gestern in Kontakt mit Hrothgar Stibbon. Er meint, daß die Anfertigung einer solchen Tasche eine spannende Herausforderung sei, der er sich gern stellen werde. Solche Hybride hat er durchaus schon gefertigt (Ich stelle mir vor, daß es vielleicht auf etwas in dieser Art hinauslaufen könnte: https://hrothgarstibbon.co.uk/bespoke-product/briefcase-satchel-hybrid/. Warten wir ab, was er dazu meint.). Die hier mitgeteilten Bedenken wegen einer Schädigung der Bekleidung habe ich an ihn weitergegeben. Wenn es zu einer Auftragsvergabe für ein solches Unikat kommen sollte, werde ich ihn fragen, ob er willens wäre, Bilder vom work in progress aufzunehmen und zur Darbietung in diesem Forum freizugeben.
Den äußerst netten persönlichen Eindruck, den einige Foristi von Mr. Stibbon haben, kann ich übrigens vollauf bestätigen. Wenn sich die Monstertasche nicht realisieren läßt, werde ich mir eine Winchester personalisieren lassen. Ich käme mir sonst schäbig vor.
 

Aficionado

Well-Known Member
Ich stehe seit gestern in Kontakt mit Hrothgar Stibbon. Er meint, daß die Anfertigung einer solchen Tasche eine spannende Herausforderung sei, der er sich gern stellen werde. Solche Hybride hat er durchaus schon gefertigt (Ich stelle mir vor, daß es vielleicht auf etwas in dieser Art hinauslaufen könnte: https://hrothgarstibbon.co.uk/bespoke-product/briefcase-satchel-hybrid/. Warten wir ab, was er dazu meint.). Die hier mitgeteilten Bedenken wegen einer Schädigung der Bekleidung habe ich an ihn weitergegeben. Wenn es zu einer Auftragsvergabe für ein solches Unikat kommen sollte, werde ich ihn fragen, ob er willens wäre, Bilder vom work in progress aufzunehmen und zur Darbietung in diesem Forum freizugeben.
Den äußerst netten persönlichen Eindruck, den einige Foristi von Mr. Stibbon haben, kann ich übrigens vollauf bestätigen. Wenn sich die Monstertasche nicht realisieren läßt, werde ich mir eine Winchester personalisieren lassen. Ich käme mir sonst schäbig vor.
Zur Schülerabwehr empfehle ich 45-70 govt.:eek::rolleyes:
Im Ernst: Ich bin gespannt, was bei dem Projekt rauskommen wird und wie die eventuelle "riesen" Tasche aussehen wird!
 

As Time Goes By

Well-Known Member
Zur Schülerabwehr empfehle ich 45-70 govt.:eek::rolleyes:
Im Ernst: Ich bin gespannt, was bei dem Projekt rauskommen wird und wie die eventuelle "riesen" Tasche aussehen wird!

Da ich keinerlei praktische Erfahrungen mit Feuerwaffen habe, bräuchte ich eine Erklärung. Im übrigen wundere ich mich darüber, daß hier ständig angenommen wird, ich wäre Lehrer.

interessant wäre für mich allerdings die Frage, ob besagte Munition (Ich nehme an, dass es sich bei 45-70 govt. um solche handelt) an Bahnhöfen, Haltestellen und sonstigen Orten, an denen das Tragen einer Atemschutzmaske verpflichtend ist, zielführend zur Einwirkung auf uneinsichtige Zeitgenossen zu verwenden wäre.
 

HerrGrumpel

Active Member
Die Tasche schaut u.a. sehr schick aus, aber vor allem eines - schwer, sehr sehr schwer. Frag ihn doch mal, ob er Dir das Gewicht dieser Tasche mitteilen kann, so als Anhaltspunkt. Den Aspekt des Gewichtes einer solchen Ledertasche sollte gut bedacht werden. U.U. merkst Du diesen sehr deutlich - mit jedem weiteren Schritt.
 
Oben