Calzoleria De Fumo - Erfahrungen

#3
Kennt von euch irgend jemand eine ähnliche Schuhmacherei, die möglicherweise ähnlich günstig auch Damenschuhe herstellen kann? Ich habe den Damen in meiner Gegenwart von dem Deal erzählt und sie waren restlos begeistert und meldeten natürlich prompte Interessen an :D

Desweiteren würde mich mal interessieren, ob die in der Lage wären auch klassische Modelle zu fertigen, die nicht im aktuellen Programm zu finden sind. Ich suche immer noch nach einem Paar Jodhpurs, die nicht ganz so superförmlich poliert aussehen, sondern Tick mehr in Richtung Casual. Schliesslich waren das ja auch mal rustikale Stiefel, die von berittenen Soldaten erfunden und in der Wüste eingesetzt wurden.

Hier wäre es von Interesse zu wissen, ob die das anhand von Fotos und Eigenvorschlägen umsetzen würden :)
 

Urban

Well-Known Member
#5
Kennt von euch irgend jemand eine ähnliche Schuhmacherei, die möglicherweise ähnlich günstig auch Damenschuhe herstellen kann? Ich habe den Damen in meiner Gegenwart von dem Deal erzählt und sie waren restlos begeistert und meldeten natürlich prompte Interessen an :D

Desweiteren würde mich mal interessieren, ob die in der Lage wären auch klassische Modelle zu fertigen, die nicht im aktuellen Programm zu finden sind. Ich suche immer noch nach einem Paar Jodhpurs, die nicht ganz so superförmlich poliert aussehen, sondern Tick mehr in Richtung Casual. Schliesslich waren das ja auch mal rustikale Stiefel, die von berittenen Soldaten erfunden und in der Wüste eingesetzt wurden.

Hier wäre es von Interesse zu wissen, ob die das anhand von Fotos und Eigenvorschlägen umsetzen würden :)
Nein, denn De Fumo lag schon vor der Black Friday-Aktion niedriger als andere Schuhmachereien in den Marken,
und daher liegen die Normalpreise von Schuhmachern, die überhaupt Damenschuhe machen,
viel höher.
Um Damenschuhe machen zu können braucht der Schuhmacher auch Damenleisten, nicht nur ein Paar sondern ganz viele.
Ein komplett neues Damenmodell zu entwickeln setzt voraus, dass der Schuhmacher die Leisten überhaupt vorrätig hat und das die Kundin bereit ist seinen Aufwand dafür zu bezahlen.

Ein Beispiel für ein abgewandeltes Modell von Damiano Chiappini:

P1100009_edited-1.jpg

Blue Shoe.jpg

Dafür musste ich nichts extra zahlen, aber die blauen Schuhe in der Machart Norvegese kosteten auch ca. 550 €
nach Stammkundenrabatt.
Die Änderungswünsche bzw. die Angaben dazu machte ich aber im Laden vor Ort - eine Sache von ein paar Minuten - der Schuhschaft wurde im Prinzip vereinfacht, nur das Plastron kam hinzu, und das blaue Leder war bereits vorrätig.

Nun ein komplett neues Damenmodell zu entwickeln würde sehr teuer werden - die Abwandlung eines bestehenden Schaftes, wie oben gezeigt, recht günstig.
Nur - Damiano macht so etwas ausschließlich in seinem Geschäft und besteht darauf, dass die Dame verschiedene Schuhmodelle anprobiert bevor er das übliche Procedere wie Fußvermessung usw. angeht
und alle Fragen wie Lederfarbe(n), Farbe der Nähte, Sohle, Absatzhöhe.... bis hin zur Machart und Ausführung von der Kundin festgelegt werden.
Per E-Mail würde dieser Vorgang viel zu viel Zeit verschlingen.

Man sollte immer noch bedenken, dass Maße-Schuhe hier bei uns 1.000 € plus X kosten,
und diese nicht von Schuhmachermeistern wie Damiano mit Orthopädie-Zulassung
sondern von angelernten Kräften arbeitsteilig in niedrigerer Qualität gefertigt werden.
 

Urban

Well-Known Member
#7
Danke, aber anderen gefallen meine Beiträge nicht immer sonderlich gut, und
einstecken musste ich deshalb auch schon mehr als genug,
was im Übrigen meinem eigentlichen Geschäft nicht sonderlich gut tut.
Manche Leute nehmen einfach alles persönlich und werten jeden von ihrer Meinung abweichende Äußerung,
gleich ab fach-/sachkompetent oder nicht, als "negativ" oder störend was ihre Geschäftsinteressen angeht,
und dann gibt's da noch die Spotter....
und dann bin ich ganz nahe dran rein gar nichts mehr zu schreiben.
 

Urban

Well-Known Member
#9
Das magst Du vielleicht so sehen, nur gibt es zwischen den hier herrschenden Mainstream-Meinungen
und meiner einen kleinen Unterschied:
Ich verfüge über das Fachwissen - so mancher schwätzt dagegen nur oder verfolgt andere Absichten.
Insofern kann jeder Leser sich selbst ein Bild über die jeweilige Meinung machen.
Ich finde es z.B. gar nicht so arg lustig wenn jahrelang über klöppelnde italienische Jungfrauen in einem Bergdorf mit annähernd 15000 Einwohnern abgelästert wurde und jetzt auf einmal der Hypetrain Fahrt aufnimmt...

Ich wünsche allen hier eine lustige Adventszeit!
 
Oben