Brände andere Art.

#51
Wenn wir uns gemäß dem Forum, Vergleiche mit der Bekleidungsindustrie bedienen, dann hier meine Einschätzung:

Schladerer und Lantenhammer ist der C&A der Brände, günstig, für viele Personen ausreichend, teils ein paar herausstechende Brände, aber sonst eher Durchschnitt und Supermarktware.

Ein wenig besser, aber immer noch in der gleichen Kategorie befindet sich Scheibel, sie setzten Ihr Geld derzeit lieber ins Marketing als in tatsächlicher verbesserung der Produktqualität (nein über Gold laufen lassen bringt nichts, wie auch nicht über nackte Frauen...).

Eine deutliche Stufe besser ist aus Österreich der Gölles, Waltraud Jöbstl oder Reisertbauer. Hervorragende Brände. Aus Deutschland kann in der Größenordnung keiner mit deren Qualität mithalten. In Deutschland lässt die Qualität leider mit der Größe des Betriebes immer mehr nach und es werden Kompromisse bezüglich der Rohstoffe eingegangen. Ausnahme ist hier Marder Edelbrände aus Albbruck/Schwarzwald und Dirker aus Mömbris. Verglichen mit der Bekleidung wäre dies ein deutschlandweiter sehr guter Herrenausstatter.

Es gibt regionale Maßschneider oder Herrenausstatter die ganz hervorragende Arbeit leisten aber überregional nicht sehr bekannt sind. Hierzu zähle ich in Deutschland Florian Faude aus Bötzingen am Kaiserstuhl, die Destillerie Kohler Aromenbibliothèque aus Stuttgart, August Kottmann vom Hirsch aus Bad Ditzenbach, Wurth aus Neuried.

Untrinkbar sind für mich so Dinge wie Hämmerle, Franz Fies, Unterthurner und Weiß...
 

Banker

Well-Known Member
#52
Wenn wir uns gemäß dem Forum, Vergleiche mit der Bekleidungsindustrie bedienen, dann hier meine Einschätzung:

Schladerer und Lantenhammer ist der C&A der Brände, günstig, für viele Personen ausreichend, teils ein paar herausstechende Brände, aber sonst eher Durchschnitt und Supermarktware.

Ein wenig besser, aber immer noch in der gleichen Kategorie befindet sich Scheibel, sie setzten Ihr Geld derzeit lieber ins Marketing als in tatsächlicher verbesserung der Produktqualität (nein über Gold laufen lassen bringt nichts, wie auch nicht über nackte Frauen...).

Eine deutliche Stufe besser ist aus Österreich der Gölles, Waltraud Jöbstl oder Reisertbauer. Hervorragende Brände. Aus Deutschland kann in der Größenordnung keiner mit deren Qualität mithalten. In Deutschland lässt die Qualität leider mit der Größe des Betriebes immer mehr nach und es werden Kompromisse bezüglich der Rohstoffe eingegangen. Ausnahme ist hier Marder Edelbrände aus Albbruck/Schwarzwald und Dirker aus Mömbris. Verglichen mit der Bekleidung wäre dies ein deutschlandweiter sehr guter Herrenausstatter.

Es gibt regionale Maßschneider oder Herrenausstatter die ganz hervorragende Arbeit leisten aber überregional nicht sehr bekannt sind. Hierzu zähle ich in Deutschland Florian Faude aus Bötzingen am Kaiserstuhl, die Destillerie Kohler Aromenbibliothèque aus Stuttgart, August Kottmann vom Hirsch aus Bad Ditzenbach, Wurth aus Neuried.

Untrinkbar sind für mich so Dinge wie Hämmerle, Franz Fies, Unterthurner und Weiß...
Endlich sagts mal jemand - Dirker ist wirklich empfehlenswert. Allgemein bekannt, aber der Haselnussbrand ist echt bombe.
Finde es nur lustig, dass alle so für die großen Brennereien verhältnismäßig viel ausgeben und man dafür ja eigentlich auch nicht so teure Brände, wie Dirker, kaum bekommt.

Danke für die Hinweise zu den kleineren Läden, muss ich mal probieren.
 
#54
In Ermangelung einer "Kurze Fragen - Kurze Antworten"-Sektion scheint es mir hier am besten zu passen:

Ist einer der hier versammelten Connaisseure in der Lage, mir einen hochwertigen Sljivovica zu empfehlen? Ausweichen auf "Pflaumenbrand" kommt leider nicht in Frage, es sollte spezifisch Slivowitz (in der jeweiligen regionalen Version) sein.
 
#55
Uneingeschränkt empfehlen kann ich mit dem Stoff von Zufanek - da befinden sich Wumms und Finesse in überzeugender Balance. Kommt aus der Tschechischen Republik und ist hierzulande problemlos zu bekommen.
Mit Erzeugnissen aus serbischen sowie mazedonischen Kleinstbrennereien habe ich ebenfalls gute Erfahrungen gemacht - allerdings nur zum Säubern von Fugen im Badezimmer, trinken kann man den Murks nicht.
 

Jerick

Well-Known Member
#57
In Ermangelung einer "Kurze Fragen - Kurze Antworten"-Sektion scheint es mir hier am besten zu passen:

Ist einer der hier versammelten Connaisseure in der Lage, mir einen hochwertigen Sljivovica zu empfehlen? Ausweichen auf "Pflaumenbrand" kommt leider nicht in Frage, es sollte spezifisch Slivowitz (in der jeweiligen regionalen Version) sein.
Aktuell ganz hip ist "N. Tesla". Ein wirklich feiner Pflaumenbrand, bringt die Frucht toll raus und überzeugt mit leichter Eleganz. Lohnt definitiv!
 
Oben