Ich trinke sehr gerne dieses Bier, welches in einer Art Flens-Flasche in 0.5l-Format angeboten wird, Etikett ist nur auf dem Flaschenhals und es gibt 2 Sorten, von denen ich im Supermarkt imme die Falsche (die nicht-herbe) greife. Die Marke kommt mir nicht in den Sinn, es findet sich aber bei jedem REWE.
 
Nachdem ich vorletzte Woche in Bitburg auf einem "Biersymposium" teilnehmen durfte und mich durch sämtliche Craft-Biere von Bitburger und Köstritzer testen konnte, ist mir besonders das Tangerine Dream in Erinnerung geblieben. Die anderen Biere habe ich so, oder Ähnlich schon getrunken, aber das war wirklich etwas neues. Wer die Gelegenheit hat, sollte probieren.
 
Ich probiere immer mal wieder ganz gerne die Biere von Braufactum. Braufactum bietet bei uns in Berlin Freitag und Samstag immer ein Tasting an. Das Progusta finde ich besonders gelungen.
 
Für Österreicher, insbesondere Steirer ist Flecks ein guter Tipp. Top Biere, darunter interessante Sorten und eine sehenswerte BrauSchau. Ich habe das Glück nahe genug zu wohnen um den Werksverkauf nutzen zu können.

Flecks Steirer Bier
 
Ärgerliche "Bier"-Sendung in BR "Geld und Leben"

Ich ärger mich wieder einmal über eine der derzeit gängigen Sendungen zum Bier-Reinheitsgebot, aktuell in der BR-Reihe "Geld und Leben". Neben so Weisheiten wie "je mehr Hopfen desto besser das Bier" haben die Macher den aussterbenden fränkischen Altbrauern mit ihren vorsintflutlichen Anlagen die modernen, innovativen Neu-"Handcrafter" aus Oberbayern, die ihre "aufregenden Kreationen" in Kleinflaschen zu ebenso aufregenden Preisen verkaufen, gegenüber gestellt. Gut, dass die keine Ahnung haben, wie von Haus aus geschmacksvielfältig die Biere in Ober- und Mittelfranken (und auch in der unterfränkischen Rhön) zu vernünftigen Preisen sind und was da auch die jungen Brauer samt Brauerinnen meisterlich erfrischend neu am Kessel komponieren. Ach ja, Murnau ist das bayerische Bier- und Kunstmekka aus der Sendung...

Zum Wohl,
der Landmann
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben