Ballonmütze oder Schiebermütze?

#1
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer schönen Kopfbedeckung für alle Jahreszeiten. ;)

Gibt es denn Anlässe, bei denen der eine Mützentyp dem anderen überlegen wäre? Welche wirkt formeller, welche laissez-fairer (sofern man denn bei Mützen überhaupt von Formalität reden kann)?

Wovon hängt es ab, welches Modell man bevorzugen sollte?

Viele Grüße und danke!
Bambino
 

herr-de-winter

Well-Known Member
#2
Ich mag und trage sehr gerne meine Stetson "Peaky Blinders"-Mützen. Allerdings halte ich diese für wenig formell. Ich fürchte, um Formalität zu erlangen, kommt man um einen entsprechenden Hut nicht herum.
 

Guenter

Active Member
#3
Ich trage bei schlechtem Wetter am häufigsten die Stetson "Hatteras Donegal Schirmmütze".
Die ist schön weit und durch den Ballon ragt sie auch etwas über den Rand, womit Backen/Ohren
von Nässe verschont bleiben.

https://www.hutshopping.de/Hatteras_Donegal_Schirmmuetze_by_Stetson.html

Basecaps und Schiebermützen habe ich auch in div. Tweeds. Allerdings dienen die eher nur dem
Kälteschutz, da sie Backen/Ohren/Hals bei Niederschlägen nur wenig schützen.

Meine Empfehlung: Einfach mal 1 oder 2 Mützen kaufen, ausprobieren und schauen, was persönlich
am besten zusagt. Bzgl. Formalität sollte die Mütze (Farbe, Stoffqual.) zum übrigen Outfit passen.
 
Oben