Antonio De Curtis

Gast
Hallo Andreas,

eine Familie Tortorici hatte früher (in den 90gern) ein Geschäft mit ital. Designermode in Memmingen. Angeblich waren die Eltern dann im Gefängnis wegen Steuerhinterziehung und die Kinder führten das Geschäft weiter. Irgendwann war es zu, oder sie sind umgezogen. Auf jeden Fall fand ich es nichtmehr. Mehr kann ich Dir leider nicht sagen.

Liebe Grüsse

Sandro
 

Andreas Gerads

Stilmagazin-Inhaber
Atelier Tortorici

Das Blog verspricht schon mal viel Gutes, für mich auch eines der positiven Beispiele zu Florians Artikel.

Stöbert mal durch, es lohnt sich, wenn man einen genauere Einblick in das Handwerk bekommen möchte - an guten Bildern wird nicht gespart. Einzige Empfehlung: Vielleicht könnten die Bilder größer sein, damit man Details besser erkennen kann.

Zwei Daumen hoch!

http://ateliertortorici.blogspot.com/

EDIT: Mir fiel gerade auf, dass ich den Link schon mal gepostet habe. Ein erneuter Besuch lohnt aber, es hat sich seit März viel getan.
 

mahara

New Member
Hallo Andreas,

eine Familie Tortorici hatte früher (in den 90gern) ein Geschäft mit ital. Designermode in Memmingen. Angeblich waren die Eltern dann im Gefängnis wegen Steuerhinterziehung und die Kinder führten das Geschäft weiter. Irgendwann war es zu, oder sie sind umgezogen. Auf jeden Fall fand ich es nichtmehr. Mehr kann ich Dir leider nicht sagen.

Liebe Grüsse

Sandro

Die Tortiricis sind Vollblutschneider.
Steuerhinterziehung im klassischem Sinne war es nicht. Eher falsche Beratung der Banker.
Sohn Daniele führt einen kleinen aber exclusiven Laden weiter in einer edlen Passage im Stadtkern von Memmingen. Auch seine Tochter hat Blut geleckt und will das Schneiderhandwerk erlernen.
 
Oben