Änderungen an einem Dreiteiler

bluesman528

Well-Known Member
#2
Die Hose ist ein Problem, keine Frage, zu weit im Oberschenkel- und vielleicht auch im Gesäßbereich. Zu kurz ist sie in keinem Fall. Ich kann nicht sehen, wie hoch die Hose hier tatsächlich sitzt, aber sie sollte auf dem Bauch getragen werden und nicht auf der Hüfte, das ist keine Jeans. Ich tippe auch darauf, dass die Jackettärmel etwas lang sind, auch wenn das aus der Haltung auf dem Foto nicht genau zu erkennen ist (auch die richtige Jackettlänge lässt sich durch die angewinkelten Arme leider nicht exakt beurteilen). Wenn dem so ist, sollte man auch die Ärmel kürzen.

Die Schulter ist einen Tick zu breit, das ist aber leider nicht wirklich zu ändern. Es soll wohl eine Art englischer Drape-Cut sein, wozu auch die Weste mit Revers stilistisch gut passt, deswegen würde ich am Jackett gar nicht groß rumdoktern. Heutige Slim-Fit-Jünger werden rufen "das muss alles viel enger", aber das ist - vor allem im Brustbereich - nun mal nicht der Stil. Mal abgesehen von der nicht ganz optimalen Passform wage ich allerdings auch zu bezweifeln, dass das Ihr Stil ist. Ich denke, Sie wären mit einem weniger hochgeschlossenen, etwas antaillierten Zwei-Knopf-Sakko ohne Weste besser bedient, das würde Ihnen mehr V-Form geben. Tragbar ist der Anzug nach einer Hosenänderung aber auf jeden Fall.
 
#3
Ob die Hose oben wirklich zu weit ist kann ich so nicht beurteilen. Dazu müsste man die Hose ohne Jacket und Weste mal sehen. Beim Jacket denke ich auch, dass die Ärmel in der Tat zu lang erscheinen. Ein Bild von hinten wäre ganz hilfreich, um zu sehen ob die Schulterbreite passend ist.

Ich mag übrigens die sehr weit geschnittene Hosen...
 
#4
Die Hose ist ein Problem, keine Frage,...

...wage ich allerdings auch zu bezweifeln, dass das Ihr Stil ist. Ich denke, Sie wären mit einem weniger hochgeschlossenen, etwas antaillierten Zwei-Knopf-Sakko ohne Weste besser bedient, das würde Ihnen mehr V-Form geben.
sehr interessant.

ich würde nicht viel herumdoktern. eventuell die ärmellänge und den bund anpassen. fertisch
 

bluesman528

Well-Known Member
#6
Wurde der Brust- und Rückenbereich denn dabei auch entsprechend enger gemacht? Das hängt ja alles zusammen, deswegen ist es ja auch kompliziert, es so zu machen, dass es am Ende gut aussieht.
 
#7
Ja, etwas. Soweit das geht ohne die Sakkotaschen neu nähen zu müssen. Etwas taillierter wurde es gemacht und unter den Ärmel wurde auch etwas geändert, dass hat bei mir gereicht.
 

bluesman528

Well-Known Member
#10
Gerne liefere ich noch ein Foto vom Rücken nach und bin schon neugierig, was Ihr dazu sagt
Wie schon geschrieben, zu groß, sieht man an den Längsfalten. Idealerweise ist der Jackettrücken glatt bis auf jeweils eine kleine Bewegungsfalte unter den Armen. Aber es ist schon richtig, eine aufwändige Änderung würde sich vermutlich nicht lohnen, da könnten Sie sich besser gleich was Neues kaufen.

Sehe ich richtig, daß Ärmel von oben her gekürzt werden? Die Ärmelknöpfe würden bei einer Kürzung des Ärmels vom unteren Ende her nämlich auf jeden Fall zu weit unten positioniert sein.
Generell werden Ärmel nur von oben gekürzt, wenn das nötig ist, und das ist es typischerweise nur, wenn die Ärmelknöpfe tatsächlich echte Knopflöcher haben. Aufgenähte Knöpfe kann man versetzen.
 
Oben